Dieses Naturwunder bietet einen Blick über La Réunion als stünde man auf einem Balkon. Der Ausblick vom Hochplateau des Piton Maïdo auf den Talkessel Mafate und die von herrlichen Stränden gesäumte Westküste der Insel ist fantastisch. Wer die ganze Schönheit von La Réunion mit einem Blick erfassen will, der sollte diesem Berggipfel unbedingt einen Besuch abstatten.
 
La Réunion - eine gebirgige Insel im Indischen Ozean - begeistert alle Panoramaliebhaber, auch die, die keine großen Wanderer sind! Denn der Piton Maïdo ist über eine Serpentinstraße mit dem Auto leicht zu erreichen. Das auf den Höhen hinter Saint-Paul gelegene Gelände bietet einen spektakulären Ausblick auf den Talkessel Mafate, ein Stück unberührter Natur, das noch zahlreiche "îlets" birgt – isolierte Weiler und Dörfchen, deren Einwohner praktisch in Selbstversorgung leben. Denn der Talkessel Mafate ist nur zu Fuß oder, in Not- und Ausnahmefällen, per Hubschrauber zu erreichen! Es ist daher ein Privileg, es von den Höhen seiner Schutzwälle aus überschauen zu können.

Panoramablick auf die Westküste von La Réunion

Mit seiner Höhe von 2190 Metern ist der Piton Maïdo ein idealer Beobachtungsposten. Er überragt die Westküste der Insel mit ihren herrlichen weißen, von kostbaren Korallenriffen geschützten Sandstränden. Um zu vermeiden, dass diese Naturwunder von Wolken verdeckt werden, sollte man den Piton Maïdo früh am Morgen besuchen. Die befahrbare Straße führt durch Tamarindenwäldchen, die allseits beliebte Picknickstellen verbergen.   

Wanderwege ausgehend vom Piton Maïdo

Um die Insel La Réunion noch weiter zu erkunden, kann man den Touristenausflug zu einer unvergesslichen Wanderung ausdehnen. Der Piton Maïdo ist der Ausgangspunkt für Wanderungen rund um und durch den Cirque de Mafate, aber auch zum Grand Bénare, der mit seiner Höhe von 2.898  Metern der dritthöchste Gipfel der Insel ist. Begeisterte Fahrradfahrer können sich auf ihren Mountainbikes dem Rausch der Geschwindigkeit hingeben, wenn sie die angelegten Radwege vom Gipfel des Piton Maïdo bis zum Badeort Saint-Gilles hinabsausen. Nervenkitzel ist dabei garantiert!

All diese Möglichkeiten zu Aktivitäten in der freien Natur, aber auch die leichte Zugänglichkeit und die Schönheit der Aussichtspunkte machen den Piton Maïdo, gemessen an der Besucherzahl, zum zweitwichtigsten Naturschauplatz der Insel, nach dem Aussichtspunkt Pas de Bellecombe ganz oben auf dem Piton de la Fournaise, dem berühmten, immer noch aktiven Vulkan.