Canalisation Augustave - Aurère

Fußgänger Um Salazie
  • Der Weg Sentier de la Canalisation Augustave verbindet Bord-Martin (an der Forststraße von Le Haut Mafate - Talkessel Salazie) mit dem Dörfchen Aurère im Talkessel Mafate. Dieser führt zunächst an der Schlucht Savon entlang bergab und ist von Kalihi-Ingwer überwuchert, und wie der Name der Schlucht sagt, birgt sie viele sehr glatte Stellen (Savon = Seife). Anschließend führt der Weg zu dem für die Canalisation Augustave angelegten Weg an der Flanke des Steilhangs. Der ausgesprochen schwierige Bau der Canalisation Augustave erfolgte 1976, und ohne ihn hätten die Bewohner Aurère wegen Wassermangels verlassen. Dieser Abschnitt des Weges macht diese Strecke spektakulär, und er unterliegt ganz besonders den klimatischen Einflüssen. Er zwang die französische nationale Forstbehörde ONF dazu, den Weg mehrere Jahre lang zu sperren, denn einige Passagen waren absolut nicht mehr sicher. Mit europäischen und departementalen Finanzmitteln konnte die französische nationale Forstbehörde ONF ein umfangreiches Arbeitsprogramm in Angriff nehmen, um diesen Weg wieder zu eröffnen. Die ONF erbrachte technische Meisterleistungen bei diesem spektakulären Bau, um eine Brücke im Anschluss an eine Treppe anzulegen, die beide in der Felswand über dem Abgrund verankert sind. Die Passage erscheint sehr stabil und ist bereit, den klimatischen Einflüssen zu trotzen. Die wilde, gefährliche Natur des Weges und die Aussichtspunkte auf Mafate machen ihn zu einem bei Wanderern sehr beliebten Weg. In Verbindung mit dem Pfadfinderweg (Sentier Scout) bildet er zwischen den beiden Talkesseln einen Rundweg.
  • Höhenunterschied
    182.73 m
  • Dokumentation
Einen Kommentar abgeben

Schreiben Sie Ihre Kommentare über Canalisation Augustave - Aurère :

  • Schrecklich
  • Schlecht
  • Durchschnittlich
  • Gut
  • Ausgezeichnet
Es gibt noch keine Kommentare zu Canalisation Augustave - Aurère, schreibe die erste zu verlassen !