Die "Route Hubert Delisle" wurde dem Namen des ersten kreolischen Gouverneurs von La Réunion nach benannt, der sie 1855 erbauen ließ, um die Höhenzüge der Insel zugänglich zu machen und das Gebiet kultivieren zu können. Sie zeigt wieder eine andere Facette und erlaubt einen Einblick in das ländliche Leben auf La Réunion.
Die Route Départementale 3 hat bei den Einheimischen den Spitznamen "Route Balcon" und ist vom Meeresufer bis hinauf auf die Berggipfel eine einzige Einladung zur Bewunderung der Landschaft.

Zugang: Der Bau der Route Hubert Delisle ("somin gouvernman") stellte zu seiner Zeit eine enorme Herausforderung dar. In den Höhen im Westen der Insel, von Bois-de-Nèfles Saint-Paul bis nach Avirons überquert die Straße 35 Schluchten oder Erosionsrinnen in 800 Metern Höhe und über eine Strecke von 35 Kilometern. Sie bietet eine gute und ruhigere Alternative zur Route des Tamarins, der anderen Straße im Hochland. Sie können sie vom Guillaume aus nehmen und ihr bis nach Trois-Bassins, les Colimaçons oder Le Tévelave folgen.
 
  • Herrliche Ausblicke auf das Küstengebiet
    Die Straße verbindet le Guillaume mit Avirons, über Trois-Bassins und La Chaloupe Saint-Leu. Sie entdecken die typische Vegetation und die Landschaften der Hänge: den Ozean und den Ausblick auf die Lagune im Westen, die Schluchten, das verstädterte Küstengebiet, die Savanne, die Zuckerrohranlagen, und dann, etwas höher gelegen, das Weideland, den Gemüseanbau und die Blumenfelder mit ihren Geranien, die das Symbol der westlichen Höhenzüge sind.

     
     
    Une évasion authentique
    Hortensien, Kapuzinerkresse und Eukalyptus blühen entlang der Straße und verschönern sie mit ihren Farben. Kleine Läden für Lebensmittel oder Eisenwaren und Bars zeugen von der Liebe, die die Bewohner ihrem Territorum entgegenbringen. Die Route Hubert Delisle mit ihrem authentischen und kontrastreichen Charakter zeigt ein Kaleidoskop von Momentaufnahmen aus dem täglichen Leben der Inselbewohner.
    Entdeckung der Umgebung
    Überall auf der Insel teilen die Professionellen des Agrartourismus (Landwirte und Viehzüchter, aber auch Restaurantbetreiber und Pensionswirte) ihr Wissen, ihr Know-How und ihre Produkte mit Ihnen - von landwirtschaftlichen Erzeugnissen über Geranien aus dem Anbau bis zu den berühmten  "objets lontan": im Domaine des caféiers (Bourbon-Pointu-Kaffee), in der Distillerie aromatique (Heilkräuter und aromatische Pflanzen), im Ecomusée du Tévelave, in der Bambusaie du Guillaume, auf der Ferme Crescence.  Privatpensionen und tables d'hôtes empfangen Sie  mit offenen Armen, um Sie mit den traditionellen Speisen bekanntzumachen.  
    Atmen Sie die frische Luft in vollen Zügen - die Route Hubert Delisle entdeckt man vom Auto aus, zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auf dem Pferderücken. In Les Colimaçons finden jedes Jahr die Wettbewerbe im Paragliding statt.

     
Empfehlung: Sie heißt zwar "route balcon", dennoch gibt es wenige Stellen, die als Parkplatz angelegt sind oder sich für eine Trinkpause oder einen Imbiß mit Blick auf die Insel eignen. Ihre Vorteile könnten besser genutzt werden ...