Mit dem Beginn der Besiedlung der Insel wurde es unabdingbar eine Sprache zu finden, die eine Kommunikation zwischen den Menschen unterschiedlicher Abstammung erlaubte. Die Grundlage stellte die französische Sprache der Siedler dar. Den Alltag der Bevölkerung bestimmte jedoch die kreolische Sprache, die sich ständig weiter entwickelte. Sie ist für Neuankömmlinge, die dem Französischen mächtig sind, verständlich…. vorausgesetzt man hört genau hin.

Musik auf Kreolisch, einer sehr bildhaften Sprache, ist im Radio und TV allgegenwärtig und wird sogar in der Schule oder an der Universität unterrichtet. Sie wird jedoch nur sehr selten geschrieben und ihre Schreibweise wird kontrovers diskutiert: von jenen, die das Kreolische an die französische Sprache anlehnen möchten und von den Befürwortern einer vielmehr phonetischen Sprache.

Die kreolische Sprache ist Inspirationsquelle für zahlreiche Künstler und Autoren. Die meistgelesenen reunionesischen Romanautoren verfassen ihre Werke im Wesentlichen jedoch auf Französisch. Kürzlich wurden die ersten Abenteuer von Tim und Struppi sowie Astérix in die kreolische Sprache übersetzt.

Die reunionesische Musik beruht auf zwei Stilen, die auf der Insel La Réunion tief verwurzelt sind: Maloya und Séga. Die Maloya erinnert an einen Blues. Als Musik der madagassischen Sklaven hielt sie sich lange Zeit im Verborgenen. Heute wird sie häufig mit anderen Rhythmen wie Rock oder Reggae vermischt. Ähnlich erging es dem Moringue, einer Kombination aus Tanz und Kampf, der stark an die brasilianische Capoeira erinnert. Etwas europäischer aufgrund seiner Rhythmen und Instrumente ist der Séga, der Tanz der Feste auf der Insel La Réunion.

Die Insel La Réunion zählt heute Hunderte Musikgruppen und zahlreiche Musikproduktionen. Die Bekanntheit einer Reihe von Künstlern hat die Grenzen der Insel bereits überschritten. Dazu gehören Namen wie Danyel Waro, Davy Sicard, Salem Tradition, Granmoun Lélé, Meddy Gerville, Ziskakan, Baster, René Lacaille, Nathalie Natiembé, Zong und Pat'Jaune.

Ein Aufenthalt auf der Trauminsel La Réunion bietet die Gelegenheit der Kultur in ihrem ganzen Ausmaß ein Stück näher zu kommen!