La Réunion, eine Welt der Mischung

Unterkünfte -Aktivitäten -Events

Online nach Verfügbarkeit und Preis suchen Suche beginnen


Reservierungen:
+33 (0) 810 160 000
Informationen:

+49 (0) 69 97 323 171 0

Kontaktieren Sie uns - FAQ

7 Tage pro Woche

Die kreolische Seele

La Réunion ist eine Mischung der Bevölkerung, der Geschmäcker, der Rituale, der Kulturen und sogar der Religionen…Die Seele der Insel La Réunion ist vor allem die Seele ihrer Bevölkerung. Ihr Miteinander ist harmonisch und ein Vorbild in der heutigen Welt.

Case Créole

In den Alltag eines Kreolen tauchen Sie am Besten in einem der unzähligen Tables d'Hôte ein. Die meist kleinen privaten Restaurants mit viel Atmosphäre bieten nicht nur leckeres, landestypisches Essen sondern stellen auch den Kontakt zur Bevölkerung her. Häufig bereiten Gast und Gastgeber gemeinsam das Essen zu.

Brèdes, chouchous, pois carrés, beignets de capucine und nicht zu vergessen der rhum arrangé symbolisieren reunionesische Traditionen und sind geschmacklich nicht zu verachten. Regionale Gewürze, der heimische Zuckerrohr und Produkte aus dem eigenen Anbau finden auf dem Teller Verwendung.

Hier erfahren Sie mehr über die reunionesische Gastronomie und können sich sofort an den Rezepten der Insel ausprobieren.

Gastronomie

Die offizielle Sprache der Insel La Réunion ist Französisch. Auf der Straße, am Strand, in der Schule oder zu Hause wird jedoch auch häufig noch auf das Kreolische zurückgegriffen. Da die Réunionnais aber sehr offen und gastfreundlich sind, stellt die Sprache kein Hindernis dar.

 

«Koman i lé?» - «Lé la. I zot?»
(Comment ça va? Bien. Et vous? – Wie geht’s? Gut. Und Ihnen?)

Diese aus dem Altfranzösisch stammende Sprache wurde in all den Jahren von chinesischen, kreolischen, tamilischen, arabischen sowie französischen Einwanderern beeinflusst. Die indischen, madagassischen und afrikanischen Arbeiter haben sie zusätzlich mit Worten bereichert. Der Klang und die Farbe der kreolischen Sprache sind blumig und einfallsreich. Daraus entstehen Sprichwörter, die schon aus purer Freude am Klang wiederholt werden müssen.

«Fourmi i pas’ sou la tèr, domoun i koné.»
(Les fourmis passent sous la terre, tout le monde le sait. – Die Ameisen laufen unter der Erde, jedermann weiß das.)
Das bedeutet so wie: Es ist unnötig ein falsches Spiel zu treiben, da alles sowieso irgendwann herauskommt. Vor allem auf einer Insel die nur 2.500 qkm groß ist.

Weitere Beispiele aus dem Kreolischen finden Sie hier.

Tags