Musée Léon Dierx

Museum Um Saint-Denis
  • Kunstmuseum

    Das auf Initiative von Marius-Ary Leblond gegründete Museum Léon-Dierx wird 1912 vom Generalrat der Insel La Réunion eröffnet. Bereits bei seiner Eröffnung zeichnet es sich durch die sehr hohe Qualität seiner Sammlungen moderner Kunst aus. Dieses Augenmerk auf die innovativsten Aspekte der Kunst des 19. Jahrhunderts und des beginnenden 20. Jahrhunderts wird 1947 noch durch die Schenkung eines Teils der Sammlung des berühmten Kunsthändlers Ambroise Vollard intensiviert, der von der Insel stammte. Gemälde von Gustave Caillebotte, Maurice Denis, Louis Valtat, Maximilien Luce, Berthe Morisot, Félix Vallotton, Skulpturen von Gauguin oder Picasso ergänzen diese Sammlungen. Diese wertvollen Stücke, die heute an der Seite kreolischer Maler wie Louis Antoine Roussin oder Adolphe Le Roy ausgestellt sind, machen aus dem Museum Léon-Dierx einen einzigartigen und besonderen Ort der Kunst im Indischen Ozean. Die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit des Museums Léon-Dierx bietet nach Terminvereinbarung geführte Besichtigungen der ständigen Ausstellungen oder Sonderausstellungen für Schulklassen, Freizeitzentren und alle Arten von Besuchern. Dienstags bis sonntags von 9.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Am 1. Mai geschlossen. Für Gruppen ist eine Reservierung erforderlich. Reduzierter Eintritt von 1 € für Senioren und Gruppen (Anmeldung von Gruppen erforderlich). Am ersten Sonntag jedes Monats ist der Eintritt kostenlos. Freier Eintritt für: Personen unter 18 Jahren, Schulklassen, Studenten, Begünstigte der Krankenversicherung für Bedürftige (CMU), Behinderte, die Mitglieder einer nationalen oder internationalen Organisation, die im Bereich der Museen arbeiten (ICOM, OCIM, UNESCO), die Verbände von Personen in Ausbildung, Inhaber des Freizeit-Passes und die Presse. Fotonachweis: Gustave Caillebotte, L'Entrée au jardin, Petit Gennevilliers, Gatter, Öl auf Leinwand, Schenkung Lucien Vollard 1947. Koll. Museum Léon Dierx. Eröffnung des Museums Léon Dierx am 12. November 1912. Koll. Arch. des Départements La Réunion. Jean Baptiste Carpeaux, Bacchante aux roses, Detail des Tanzes für die Opéra Garnier, um 1872, Terrakotta, Schenkung 1912. Koll. Museum Léon Dierx. Louis Antoine Roussin, Cap Bernard, Pastell, Schenkung von Eugène Jacquier, 1911. Koll. Museum Léon Dierx. Louis Antoine Roussin, Evêché de la Réunion, um 1860, Koll. Museum Léon Dierx. Ausstellungsräume des Museums in den 30er Jahren, Koll. Museum Léon Dierx. Räume der ständigen Ausstellung, Juni 2009. Théo Rysselberghe, Jeune fille, Öl auf Leinwand, Schenkung des Malers 1911, Koll. Museum Léon Dierx. Besuche des Museums Léon Dierx.
  • Umwelt
    • Im Stadtzentrum
  • Gesprochene Sprachen
    • Kreolisch
  • Tourismus und Behinderung
Tarife
Zahlungsmöglichkeiten
  • Visa
  • Schek
  • Bargeld
  • Tarife
  • 2 €
Öffnungen
Öffnungszeiten
  • Das ganze Jahr über
Einen Kommentar abgeben

Schreiben Sie Ihre Kommentare über Musée Léon Dierx :

  • Schrecklich
  • Schlecht
  • Durchschnittlich
  • Gut
  • Ausgezeichnet
Es gibt noch keine Kommentare zu Musée Léon Dierx, schreibe die erste zu verlassen !