Unterkünfte -Aktivitäten -Events

Online nach Verfügbarkeit und Preis suchen Suche beginnen


Reservierungen:
+33 (0) 810 160 000
Informationen:

+49 (0) 69 97 323 171 0

Kontaktieren Sie uns - FAQ

7 Tage pro Woche

Die Hochebenen

Die Hochebenen "La Plaine des Cafres" und "La Plaine des Palmistes" verbinden den Süden der Insel La Réunion mit dem Osten und nähern sich mit jedem Höhenmeter dem Vulkan.

 

Le Tampon und die Hochebene „La Plaine des Cafres“

Die Hochebene „La Plaine des Cafres“ liegt im Herzen der Trauminsel und ist das Tor zum Vulkan. Sie bietet ihren Besuchern einmalige Landschaften, die im Vergleich zum Rest der Insel völlig anders sind. Die Hochebene erstreckt sich zwischen 1.100 und 1.800 m Höhe und teilt sich bei ihrem
stufenförmigen Anstieg in viele kleine Dörfer: "Piton Hyacinthe“, „Coin Tranquille“, „Notre Dame de la Paix“…


Die Entdeckung des Vulkanmassivs „Piton de la Fournaise“, welches nur über die Hochebene „La Plaine des Cafres“ zu erreichen ist, führt Sie über die Forststrasse, der ein kreolisches Volkslied gewidmet ist: “Pique-nique Chemin Volcan“ – Picknick auf dem Weg zum Vulkan. Die Straße steigt bis auf 2.000 m Höhe an und mündet in die fantastische Mondlandschaft der Ebene „Plaine des Sables“.

 

 

La Plaine des Palmistes: Im Herzen der Vulkanberge

Das Dorf „La Plaine des Palmistes“ in den Höhenlagen des Ostens ist eingebettet zwischen dem Wald von Bébour-Bélouve, einem der größten Primärwälder der Insel, und dem Vulkanmassiv „La Fournaise“. Der Ort liegt auf 1.000 m Höhe und ist geprägt durch seine überwältigende Umgebung,
sein landwirtschaftliches Erbe und seine Lebensqualität. Der Name des Dorfes stammt von den zahlreichen, einheimischen Palmen, die hier zu Beginn der Besiedelung wuchsen. Ein großer Teil der Ebene ist von steilen Berghängen umgeben, weshalb das Gebiet einem Talkessel ähnelt. Es hat jedoch die Form eines Hufeisens. Im Herzen des Nationalparks der Insel La Réunion ist La Plaine des Palmistes der ideale Ort für:

  • Alle, die sportliche Aktivitäten mit dem Entdecken von Außergewöhnlichem verbinden.
  • Alle, die natürliche Reichtümer suchen.
  • Alle, die ein köstliches Cari genießen möchten, beim Picknick oder in einem guten Gasthof.
  • Alle, die bei einem Aufenthalt in einem hübschen, kreolischen Häuschen von der Frische der Höhenlagen, dem sanften Leben und dem Wohlbefinden profitieren möchten.


Viele außergewöhnliche Orte sind einfach zugänglich:

  • Der botanische Lehrpfad „Sentier botanique de la Petite Plaine“
  • die Wanderwege zum Wasserfall „Cascade Biberon“ und zum Wasserbecken „Bassin Cadet“
  • der Gebirgssee "Grand Etang"
  • sowie die Wanderwege „Piton des Songes“, „Pandanaie“, „Piton Cabris“, „Piton de l’Eau“ und „Piton Textor“

La Plaine des Palmistes entdeckt man auch entlang seiner kleinen Straßen. Das reiche Architekturerbe des Ortes hat seinen Ursprung in der landwirtschaftlichen Geschichte und in der Tradition als Erholungsort. Seit kurzem ist die Gemeinde mit dem Label „Villages Créoles®“ (Kreolische Dörfer) ausgezeichnet.