Endemische Pflanzen
Die Hälfte der Pflanzenarten auf La Réunion ist durch eigene Mittel auf der Insel angekommen, mit dem Wind und den Wasserströmungen.  Zum größten Teil stammen sie aus den nächstgelegenen Landstrichen:
  • Madagascar und Afrika. Es gibt viele Pflanzne, die dem Kilimandscharo und dem Mount Kenya gemeinsam sind
  • Indien und die Pazifischen Inseln.
Einige unter ihnen haben sich gewandelt und neue Spezies hervorgebracht:  232 blühende Pflanzenarten sind endemisch.

Die Orchidee, Königin des Waldes

Mindestens 120 verschiedene Orchideenarten blühen im Unterholz oder an Baumstämmen in den Wäldern des Hochlands.
Eine reunionesische Besonderheit: : Orchideen können leicht bewundert werden, denn die wachsen weniger hoch als in anderen tropischen Wäldern, in denen die Bäume höher sind. Sie blühen im allgemeinen zwischen November und April; manche Arten auch erst später, im Juni - Juli.  

Die Pflanzenwelt auf La Réunion unterscheidet sich von der aller anderen tropischen Inseln. Jede "Etage" der Vegetation beherbergt ihr eigenen Bewohner, die sehr oft bildhafte kreolische Namen tragen:  "Trommelholz" (bois de tambour), "Stinkholz" (bois puant), "Eisenholz" (bois de fer), "Milchholz" (bois de lait) "Duftholz" (bois de senteur), "Schwammholz" (bois d’éponge), "tan rouge" (Weinmannia tinctoria)…
Ein Besuch im Jardin Botanique de La Réunion, im Jardin des Parfums et des Epices  oder im D'autres jardins de l'île wird Ihnen die Besonderheiten des fragilen Naturerbes vor Augen führen.

Weitere Informationen auf der Webseite des Waldamts: le site de l'office National des Forêts