Zusätzlich zu Sonne, StrandLitschis, Mangofrüchten und Flammenbäumen, sind die Tische auf La Réunion an Weihnachten und Neujahr  eine Farbenpracht für sich. Traditionell bestehen die Festmahlzeiten  aus einer einzigen Speise, Cari (Langusten-Cari), Entenragout oder Truthahnragout mir Reis und weißen Bohnen, oder Rougail. Die "bûche de Noël", eine Torte in der Form eines Baumstamms, Litschis und andere tropische Früchte ergänzen das festliche Menü. In den Restaurants und Hotels werden auch Speisen von anderen Kontinenten serviert.

Das  "pâté créole" wird meistens am Neujahrstag zubereitet. Es wird mit einem Gläschen Anislikör oder "Marie Brizard" abgerundet. (Der Missbrauch von Alkohol ist gesundheitsschädlich - in Maßen zu genießen!)

Rezept des "Pâté Créole"
Zutaten: 1kg Mehl, 3 Eier, 3 Eiweiß, 1 Päckchen Hefe, 1 Päckchen Vanillezucker, 250g Schmalz, , 1 Schweinefleisch-Cari, 100 g Zucker, Anislikör (Marie-Brizard oder Anisette)

Schritte für die Zubereitung:

  • 1kg Mehl, 3 Eier, 3 Eiweiß, 1 Päckchen Hefe, 1 Päckchen Vanillezucker, 250g Schmalz, 100 g Zucker und ein wenig Anislikör miteinander vermischen
  • Den Teig mit dem Öl des Schweinefleisch-Caris Farbe geben
  • Noch einmal gut mischen
  • Die Hälfte des Teigs auf einem Backblech verteilen
  • Die Fleischstücke des Cari darauf verteilen
  • Mit dem restlichen Teig bedecken
  • Ein Eigelb auf dem Teig verteilen
  • 45 Minuten bei 180 ° backen.
Langusten-Cari
Zutaten: 8 Langusten, 4 Zwiebeln, 5 Tomaten, Knoblauch, Ingwer, Kurkuma, Salz, Pfeffer, Öl, Thymian und wahlweise Kaffernlimette und Chilischote.

Schritte für die Zubereitung  des Langusten-Cari
  • Die Langusten der Länge nach in Hälften zerteilen und die Innereien (das Schwarze) herausnehmen.
  • Die Zwiebeln schälen und hacken
  • Knoblauch, Ingwer, Salz und Chilischoten im Mörser zerdrücken
  • Die Tomaten kleinhacken
  • Öl in einem Kochtopf erhitzen
  • Die Langusten darin anbraten (4/5 Minuten)
  • Die Zwiebeln dazugeben und bräunen (3 Minuten)
  • Die zerdrückten Gewürze hinzugeben, danach Thymian und Kurkuma
  • 2 Minuten lang anschwitzen
  • Die Tomaten hinzugeben und 4 Minuten köcheln lassen
  • Die Langusten und 30cl Wasser dazugeben
  • 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, je nach Bedarf Wasser hinzugeben
  • Vor dem Servieren die gehackte Petersilie darüberstreuen
  • Mit Reis und weißen Bohnen servieren.

Gänseragout

Zutaten: eine Gans, 1kg Zwiebeln, 1kg reife Tomaten, 1 Flasche Rotwein, Knoblauch, Salz, Pfeffer, 2 Gewürznelken, Thymian, Petersilie, Frühlingszwiebeln.

Schritte für die Zubereitung:

  • Die Gans zerlegen.
  • Öl in einem Kochtopf erhitzen
  • Die Gänsefleischstücke gut anbraten
  • Knoblauch, Salz, Pfeffer, Gewürznelke im Mörser zerdrücken
  • Die Zwiebeln kleinschneiden
  • Thymian, die Blätter von vier 4 Gewürzen, die in kleine Stücke geschnittenen Tomaten hinzugeben
  • Wenn die Gänsefleischstücke gut angebraten sind, die Zwiebeln hinzugeben und 3 Minuten bräunen lassen
  • Knoblauch hinzugeben und gut vermischen, 2 Minuten bräunen lassen, die Tomaten hinzufügen
  • Den Wein und die gleiche Menge Wasser dazugeben
  • Den Topf abdecken und bei mittlere Hitze eine gute Stunde köcheln lassen
  • Am Ende etwas Petersilie und Frühlingszwiebeln darüber streuen. Mit Reis, weißen Bohnen und Mango-Rougail servieren.
"Bûche de Noël"aus Süßkartoffeln

Zutaten: 1kg Süßkartoffeln, 250 g Butter (Marke Sovaco), 100g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, etwas Likör (Anisette oder Marie Brizard), 3 Eier

Schritte für die Zubereitung:
  • 1kg de Süßkartoffeln weichkochen
  • Süßkartoffeln schälen und zerdrücken
  • Mit 250 g Butter, 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, etwas Likör und 3 Eiern vermischen
  • Eine Art Wurst formen und mit einem Eigelb bestreichen
  • 30 Minuten bei 180° backen.