Die "Grotte des Premiers Français"

Ein wichtiger Ort für die Geschichte von La Réunion

Entdecken Sie die im Jahr 2016 renovierte historische Stätte

Wenn Sie während Ihres Urlaubs eine Inseltour machen, legen Sie eine Pause bei der "Grotte des Premiers Français" (übersetzt: "Grotte der ersten Franzosen") in Saint-Paul ein. Sie liegt nur ein paar Kilometer von den Stränden im Westen entfernt, zwischen den langsam ansteigenden Hängen des Plateau-Caillou und dem Cap de la Marianne am Stadtrand von Saint-Paul, in Richtung Norden und ist eine der geschichtsträchtigsten Stätten auf La Réunion, in unmittelbarer Nähe des Friedhofs der Seeleute.

Eine der zahlreichen Höhlen am Fuß der Klippen beim Wasserfall soll die Zufluchtsstätte  der ersten Franzosen gewesen sein, als sie 1645 auf der Île de Bourbon (dem vormaligen Namen von La Réunion) landeten, in der Bucht von Saint-Paul.

Derzeit ist der Zugang zur Grotte selbst noch nicht abgesichert, daher ist sie vorläufig für Publikumsverkehr gesperrt. Der Park hingegen kann besucht werden.


Um dem Ort seine Würde zurückzugeben, hat ihn die Stadt Saint-Paul sorgfältig und liebevoll renoviert. Seit dem 5. März 2016 erstrahlt der Park in neuer Schönheit, nachdem die umfangreichen Renovierungsarbeiten fertiggestellt wurden:

  • Der große Garten,  der die "Grotte der ersten Franzosen" umgibt, lädt seine Besucher  zum Flanieren in seinen Fußgängeralleen ein.   
  • Thematische Rundgänge nehmen die Geschichte des Ortes auf.
  • Kleine Plätze wurden geschaffen, um die verschiedenen Ausblicke auf die Grotten hervorzuheben.
  • Der Parkplatz wurde neu geplant und bietet den Besuchern 150 Plätze.
  • Zahlreiche endemische und einheimische Pflanzenarten verschönern den Ort.


Der stark symbolische  Schauplatz der ersten Bevölkerung der Insel ist ein idealer Ort für Besuche mit der Familie und Picknicks am Wochenende.
Der Park ist ein idealer Schauplatz für die kulturellen Veranstaltungen, die regelmäßig hier stattfinden.