Unterhaltung

Die Insel der großen Bühnenshows!

Konzertsäle, Freilichttheater und Cafés-Concerts - kreolische Klänge auf La Réunion

Mit fünfundzwanzig Konzertsälen, sieben Cafés-Concert, einem Freilichttheater, zahlreichen Gruppen und Festivals, die den verschiedensten Stilrichtungen der Musik von traditionell bis Elektro angehören, ist La Réunion ein wahrhaftiger kultureller Anziehungsort! Da denkt man nicht daran, sich im Hotelzimmer einzusperren, sondern geht mit dem Rhythmus der Inselmusik!

Es gibt natürlich den Himmel, die Sonne und das Meer... aber wenn die Sonne schlafen geht, kommt es nicht in Frage, es ihr gleich zu tun! Das Kulturleben auf La Réunion ist intensiv, vielfältig, bunt und traditionsreich. Vor allem, was die Musik betrifft, mit dem Erbe des Séga und des Maloya. Diese Klänge hören niemals auf, die Vergangenheit heraufzubeschwören, um die Zukunft des reunionesischen Volkes zu formen, indem sie ständig neue Theaterstücke, Festivals und Vorstellungen aller Art hervorbringen, selbst auf winzigen Bühnen in Cafés.
 
Da wir gerade von Cafés reden… In Saint-Leu überlässt La Rondavelle (Rondavels sind kleine runde Gebäude, die einem geschlossenen Kiosk ähneln), die auch « La Ronda chez Jean-Paul » genannt wird, jedes Wochenende seine Bühne. Alle Genres werden gespielt und die Atmosphäre wird von einem unschlagbaren Ensemble bestimmt: Meer, Sonnenuntergang und reunionesischem Bier. Einfach magisch!

Die Musik von La Réunion

Alternative Musikrichtungen und kulturelle Mischungen werden im Palaxa in Saint-Denis mit World Music (von Gnawa bis Afro-Maloya) und im Kerveguen in Saint-Pierre geboten. In Saint-Denis (Téat Champ Fleuri) und in Saint-Gilles-les-Bains (Téat Plein Air, unvergesslich!) ist das Programm bunt gemischt: es gibt sowohl Veranstaltungen, um die selbst in der Hauptstadt  Wirbel gemacht wird, als auch solche, die von ortsansässigen lokalen Künstlern organisiert werden. In der Gemeinde Le Port stellen das Auditorium und das Kabardock ein eklektisches Kulturprogramm zusammen, mit dem Ziel, das musikalische Schaffen auf La Réunion zu fördern. Und ebenfalls in Le Port bietet das Théâtre sous les Arbres (das seinen Namen zu Recht trägt: drei lebende Bäume stehen in der Mitte der Bühne im Freien) besondere Auftritte: Schöpfungen des örtlichen Ensembles, Veranstaltungen für das junge Publikum, Lontan-Veranstaltungen, die La Réunion in der Vergangenheit zeigen, Kabars (traditionelle musikalische Tanzabende).

In den Gemeinden Le Port, Saint-Paul, Trois-Bassins, La Possession und Saint-Leu werden jedes Jahr im Mai anlässlich des Festival Danse Péi die Bühnen und die Stadtviertel für die Ensembles geöffnet: traditionelle oder moderne Tänze; alle Stilrichtungen werden geboten. Und versäumen Sie nicht die Electropicales in Saint-Denis, das Festival der elektronischen Musik und der visuellen Künste auf La Réunion, bei dem Sie mit der Reunion Island Touch 3.0 Bekanntschaft schließen, oder das Festival Sakifo in Saint-Pierre, einer gelungene Mischung aus lokalen Ensembles und bekannten Namen aus dem Mutterland oder der internationalen  Szene - unvergesslich!

Und, last but not least, der Grand Boucan in Saint-Gilles – einfach unverzichtbar. Es ist DER Karneval der Insel! Kostüme, Farben, Korsos, geschmückte Wagen, Tänze, Musik … und wenn die Sonne untergeht, wird der Roi Dodo feierlich - und fröhlich! - am Strand verbrannt.
 

Auch Nightclubber werden von La Réunion nicht enttäuscht sein: die Insel zählt etwa zehn Nachtklubs in der Bezirksstadt oder an der Küste. Und noch ein letzter Rat, damit Sie Ihren Urlaub mit Blick auf die kulturellen und festlichen Angebote der Insel planen können: die Rubrik „Veranstaltungskalender“ ist für Sie gemacht!