Die Top 5 der schönsten Orte auf La Réunion

Grand Etang Plaine des Palmistes - IRT/Emmanuel Virin

Eine Insel, die verzaubert!


Begeben Sie sich auf eine unvergessliche Reise im Herzen eines bewahrten Ökosystems. La Réunion bietet tausend Möglichkeiten für besondere Naturerlebnisse, bei denen idyllische Berglandschaften und Traumstrände bestaunt werden können.



1- Ein Ausflug zur Mondlandschaft La Plaine des Sables

Bevor Sie auf den Vulkan Piton de la Fournaise treffen, fahren Sie durch die faszinierende Landschaft der Plaine des Sables, bei der man den Eindruck bekommt, auf dem Mond zu sein. Auf mehr als 2.000 Metern über dem Meeresspiegel ist diese riesige Mondlandschaft mit rötlichem Glanz einfach spektakulär.  
2- Das Cap Jaune

Gelegen im wilden Süden, hat dieses Cap die Besonderheit gelb zu sein, eine Farbe, die durch das im Gestein vorhandene Magma und die vulkanische Lava (Hyaloklastit) entstanden ist. Diese geologische Rarität überblickt den etwa 50 Meter hohen Ozean. Um dorthin zu gelangen führt in Vincendo, am Ende der Straße „Rue de La Marine“, ein Küstenweg zum Herzen dieses geschützten Naturgebietes mit atemberaubender Landschaft.
3- Der Fluss und Wasserfall von Langevin

Auch Wasserfall Grand Galet genannt, gehört dieser Wasserfall zu einer der Schönsten der Insel. Dieser sattgrüne Ort ist einer der besonderen Entdeckungen für Urlauber, die nach neuen Abenteuern in der freien Natur suchen (Möglichkeiten zum Canyoning, Wasserwanderungen).
4- Die Lagune und Strände von Saint-Gilles

Die 20 Kilometer lange glasklare Lagune mit türkisfarbenem Wasser, besonders geschützt durch ein Korallenriff, bietet puren Badespaß. Sie haben vor Ort verschiedenste Wassersport-Möglichkeiten, darunter Schnorcheln, Segeln, Paddeln, Jetski, Tauchen und Kajakfahren. Insgesamt 30 Kilometer Strände mit blauer Flagge an der Westküste der Insel laden zum Entspannen ein.
5- Le Souffleur

Dieses beeindruckende Phänomen ist eine echte natürliche Kuriosität an der Küste von Saint-Leu im Westen der Insel. Die Dünung des Indischen Ozeans und die felsige Küste der Insel lassen eine Wasserfontäne erscheinen, die bis zu mehreren Metern in die Luft aufsteigt.