Zarlor zeit für yoga und detox

Entspannender Vormittag an der Lagune

https://youtu.be/HfQSjAx0NEc
angelique_c_yoga2_-_credits_irtla_petite_creole.jpg

Treffen Sie Angélique, Thibault et Lucas

die Sie am Strand von L’Hermitage für einen absoluten Wellness-Vormittag erwarten. Auf dem Programm stehen ein Yoga-Kurs und ein gesunder Snack aus lokalen Produkten.

  • La Réunion ist Die Familie. Sich selbst finden, sich entdecken.
  • Dein idealer Tag Yoga machen, gesund essen, schließlich tanzen gehen, ein gutes Essen mit Freunden und dann den Strand und die Schätze von La Réunion genießen.
  • Dein Lieblingsort Nach fluss Langevin oder hoch auf den Dolomieu gehen, der Maïdo und Manapany.
  • Deine Leidenschaft  Yoga. Die Musik.
  • Dein Lieblingsgericht  Alles aus Avocados oder „Brèdes“ (Blätter und Stängel aus Pflanzen), Tomaten mit Mozzarella oder ein gutes Rindersteak.
  • Dein Lieblingskünstler John Meyer. Oxmo Puccino et Murakami.
Cours de yoga en bord de lagon

Nahrung für Körper und Geist

Heute Morgen geht es an den Strand von L’Hermitage für einen Yoga-Kurs mit Angélique im Schatten von Filaosbäumen, gefolgt von einer vitamingeladenen Pause, serviert vom Team von Fr8té. Gelegenheit, sportliche Betätigung, Entspannung und Schlemmerei miteinander zu verbinden!
 
Die Sonne scheint, als ich mein Handtuch an den Strand von L’Hermitage unweit von La Rondavelle du Bénitier lege. Dieses Mal bin ich nicht für ein Sonnenbad hier, sondern um eine neue Erfahrung zu wagen: einen Yoga-Kurs mit Blick auf die Lagune. Während die Schüler nach und nach eintrudeln, lerne ich unsere Lehrerin Angélique kennen.
 
Mit ihrer sanften Stimme erzählt sie mir ihre Geschichte. Die von einer Reunionesin, die das Yoga vor zehn Jahren in Australien entdeckte und beschloss, diese Sportart zu unterrichten, um ihre wohltuende Wirkung so vielen Menschen wie möglich zu vermitteln. Nach Australien leitete Angélique zwei Jahre lang Yoga-Kurse in Sri Lanka, dann wollte sie auf ihre Heimatinsel zurückkehren. „Es war eine große Herausforderung, diese Kurse am Strand einzuführen, ohne zu wissen, ob ich überhaupt einen Schüler haben würde“, erinnert sie sich. „Aber schau dir nur diese Arbeitsumgebung an, paradiesisch, oder?“ Ich kann ihr nur beipflichten: ich glaube, wir träumen alle von einem Büro wie dem von Angélique!
 
Auf seinen Körper hören
 
9 Uhr: die letzten Schüler kommen an, und der Kurs kann beginnen. Die Sitzung beginnt mit einer Atemübung. „Atmen, das ist etwas, das wir ganz selbstverständlich tun, wenn Sie jedoch während dieser Atemübung ganz dabei sind, werden Sie all die Energie und das Wohlbefinden spüren, die Ihnen die Atmung geben kann. Mit der Atmung kann man seinen Körper von innen dehnen“, erklärt uns Angélique, um uns anzuleiten. Während ich mich mit geschlossenen Augen auf meine Atmung konzentriere, beginne ich die Mikrobewegungen zu spüren, die mit jedem Einatmen einhergehen, und dass sich meine Muskeln mit jedem Ausatmen ein bisschen mehr entspannen.
 
Nach diesem Augenblick der Stille, der vom Rauschen der Wellen begleitet wird, beginnen wir mit der sanften Aneinanderreihung der Stellungen. Der nach unten schauende Hund, die Cobra, die Position des Kindes, das Brett, Gleichgewichtsübungen: dank Angéliques Hilfe, die zu mir kommt und meine Haltung korrigiert, wenn diese falsch ist, schaffe ich die Aneinanderreihung der Übungen. Wenn die Muskeln anfangen zu ziehen und ich loslassen möchte, schaue ich auf die Lagune. Das ist derart schön, dass ich vergesse, dass ich mitten in der Übung bin!
 
Der Kurs endet mit einem Moment der Meditation. Mit geschlossenen Augen konzentriere ich mich auf meine Empfindungen. Ich spüre die Meeresbrise auf meiner Haut, und ich höre, wie sie die Filaosbäume zum Tanzen bringt. Ich fühle mich erholt und gleichzeitig voller Energie.
 
Ein gesunder und rein lokaler Snack, um wieder zu Kräften zu kommen
 
Um wieder zu Kräften zu kommen, gehe ich zu dem bunten Food-Truck „Fr8té“ von Thibault und Lucas. Food-Trucks gehören zur Landschaft auf La Réunion: was für ein Glück, dieses kleine Restaurant auf Rädern direkt am Strand genießen zu können! In geselliger Atmosphäre entdecken wir die Köstlichkeiten, die die beiden Freunde für uns zubereitet haben. „Wir verarbeiten gern lokale Produkte auf unsere Art und Weise. Heute sind wir mit Erdbeeren aus der Plaine des Palmistes gekommen, in der Saison werden wir jedoch sicher Litschis oder Guajaven verarbeiten“, erläutert Lucas. Ich lasse mich von den „Bibasses“ (Japanische Wollmispeln) in Versuchung bringen, das sind gelbe Früchte, die an Aprikosen erinnern; ich probiere den Müsliriegel mit Papaya, und ich kann dem Brownie nicht widerstehen: er ist zartschmelzend und intensiv schokoladig! Ein Gaumenschmaus. Angélique, die zu uns gestoßen ist, gibt Honig aus Saint-Leu über ihr Müsli. Wir stoßen auf diesen energiespendenden Vormittag an – natürlich mit einem hausgemachten Fruchtsaft! Bevor ich wieder an den Strand zurückkehre, nutze ich die Gelegenheit, um einen Blick auf die Karte von Fr8té zu werfen, der auch warme Gerichte mit mediterranen Einflüssen zu Mittag anbietet. Nach einem Bad in der Lagune könnte ich mich durchaus hinreißen lassen!



Zarlor, der Schatz des Westens. Ein Produkt des Tourismusbüros des Westerns.
 

Ein Vinyasa-Yoga-Kurs in paradiesischem Umfeld. 
Eine köstliche und gesunde Pause, bei der ich lokale Produkte entdecken kann. 

 
Gesellige Stunden an einem der schönsten Strände der Insel. 

 
  • Zarlor instant detox et yoga  l hermitage
  • Zarlor instant yoga et detox
  • seance_de_yoga_-_credit_irtla_petite_creole.jpg
  • Instant detox food truck Fr8te
  • Instant détox fr8té lagon Hermitage
  • fruits_frais_moment_detox_fr8te_2-_credits_irtla_petite_creole.jpg
  • brownies_fr8te_-_credits_irtla_petite_creole.jpg
  • fr8te_plage.jpg