-A +A

Zuckerrohr bei Nacht

Rumbrennerei - Zuckerfabrik

https://youtu.be/zign7m6HH2U

Treffen Sie Fabrice

Eine fantastische Reise in die Welt von Rum und Zucker

  • La Réunion ist Ein Land der Vermischung und des Teilens.
  • Dein perfekter Tag Ein Sommertag am Ufer eines Sees
  • Dein Lieblingsort Der Wanderweg von Dioré in den Höhenlagen von Saint-André
  • Deine Leidenschaft  Der Fußball
  • Dein Lieblingsgericht  Cari ti-jacque (Frucht des aus Indien stammenden Jacquier-Baumes)
  • Dein Lieblingskünstler Baster

Zucker in all seinen Formen

Bei dem Besuch der Zuckerfabrik von Bois-Rouge und der Rumbrennerei Distillerie de Savanna in Saint-André habe ich einen spannenden Abend verbracht. Um besser zu verstehen, was aus diesem Zuckerrohr wird, der die meisten Felder der Insel bedeckt!
 
Jedes Jahr schlägt das Herz der Insel La Réunion von Juli bis Dezember im Takt der Hochsaison des Zuckerrohrs. Die Landwirte schneiden das Zuckerrohr auf den Feldern, die Traktoren und LKW’s bringen es zur Fabrik, wo sein Zucker gewonnen wird. Dann treten die Brennereien in Aktion, um den berühmten Rum herzustellen. Ich wollte verstehen, wie diese ganze Kette funktioniert, indem ich mich für eine Besichtigung der Zuckerfabrik von Bois-Rouge und der Distillerie de Savanna angemeldet habe.
 
Treffpunkt ist das Geschäft Tafia et Galabé vor den Fabriken in Saint-André am späten Nachmittag. Ein kleiner Film umreißt grob das Thema für uns Neulinge: Seit 200 Jahren wird auf La Réunion Zuckerrohr angebaut, und die Techniken zur Herstellung von Zucker und Rum haben sich seitdem natürlich erheblich weiterentwickelt. Bestimmte technische Innovationen sind übrigens reunionesiche Erfindungen, die dann von allen zuckerproduzierenden Ländern übernommen wurden.
 
Vom Zuckerrohr zum Zucker
Mit einem Helm auf dem Kopf beginnen wir die Besichtigung der Zuckerfabrik. Stellen Sie sich eine riesige Fabrik vor, ein Monster aus Stahl mit ohrenbetäubendem Lärm, Dampfstrahlen, Lichtspielen an Maschinen, die wir noch nie gesehen haben: eine echte Filmkulisse! Und überall duftet es nach Zucker und Kochvorgängen.
 
Anschließend entdecken wir die beiden Herstellungsverfahren für Rum, wobei entweder der fermentierte Zuckerrohrsaft destilliert und zu landwirtschaftlichem Rum verarbeitet wird, oder man destilliert die Melasse, ein Nebenerzeugnis aus der Filterung des Zuckerrohrsaftes, wobei der weiße Zuckerfabrik-Rum entsteht.
 
Weißer Rum, reifer Rum
Seit vielen Jahren lässt die an die Zuckerfabrik angrenzende Rumbrennerei Distillerie de Savanna den weißen Rum auch in riesigen Eichenfässern reifen, um nach ein paar Jahren Alkohol zu erhalten, der Cognac und Armagnac in nichts nachsteht. Man kann sich bei einem Workshop, bei dem die Kellermeister-Lehrlinge die Prüfung des Alkoholpegels eines Rums oder die Zusammensetzung der Assemblagen der verschiedenen angeboten gereiften Rumsorten erlernen, mit der Kunst der Reifung vertraut machen.
 
Der Rundgang wird mit einer Verkostung abgeschlossen, um uns beizubringen, wie wir die Aromen der verschiedenen Rumsorten erkennen können. Dabei waren wir mit all unseren Sinnen bei der Sache, und gleichzeitig haben wir von Samosas, scharfen Bonbons piment und Hühnchen-Spießen gekostet. Seitdem empfehle ich diese Besichtigung all meinen Feinschmecker- und Schlemmer-Freunden, die La Réunion besuchen!
 
 
„Übermäßiger Alkoholgenuss schadet der Gesundheit. In Maßen zu genießen“

Authentische Entdeckung des industriellen Erbes

Interaktive Besichtigung, bei der alle Sinne gefragt sind

Verkostung von Produkten des reunionesischen Terroirs