-A +A

Zuckerrohr und Ochsenkarren

Landwirtschaftliche Besichtigung

https://youtu.be/2SE9cL6KijM
sandy

Treffen Sie Sandy

Ein unvergessliches Erlebnis. Eine Reise ins Land des Zuckerrohrs“

  • La Réunion, das ist Ein zauberhafter Schatz, den ich gerne teilen möchte! Einzigartige Gelände in den 4 verschiedenen Regionen: das macht die Insel noch schöner!
  • Dein idealer Tag Ich befinde mich in einer Naturumgebung, mitten in den Bergen, umgeben von Tieren. Ich bewundere einfach nur die verschiedenen Elemente, die uns unsere schöne Insel schenkt.
  • Dein Lieblingsort (Schwer zu sagen, denn ich liebe die ganze Insel La Réunion) mein Favorit: Beispielsweise am Ufer des Flusses Rivière Langevin, und am Fuße des Wasserfalls.
  • Deine Leidenschaft Sport
  • Dein Lieblingsgericht Ein gutes „rougail zandouille“ (Rougail mit scharfwürziger Wurst)(!!!!)
  • Dein Lieblingskünstler 2 Gruppen, Baster und Oussanousava
Saga du rhum

Mit dem „Ochsenkarren“ mitten durch das Zuckerrohr

Heute haben wir uns an Bord eines Ochsenkarrens in Saint-Pierre zwischen Zuckerrohrfeldern und Rum-Museum eine kleine Zeitreise gegönnt.
 
Sandy ist ein junger Mann von La Réunion, der sich sehr für die Geschichte seiner Insel interessiert. Wir treffen ihn vor den Toren von Saint-Pierre, wo er uns mit seinen Rindern und dem Karren erwartet. Mit diesem Gespann aus einer anderen Epoche lädt er uns zur Entdeckung der Geschichte des Zuckerrohrs und seiner modernen Gesichter ein.
 
Der „Ochsenkarren“ gehört zum kreolischen Kulturerbe, erzählt er uns. Noch vor wenigen Jahrzehnten wurde das frisch geschnittene Zuckerrohr auf diese Weise zu den Zuckerfabriken gebracht, von denen es damals noch sehr viel mehr gab als heute und die sich folglich auch viel näher an den Feldern befanden. Die Karren wurden durch Traktoren und Hänger sowie durch große Laster mit dem Namen „cachalots“ (Pottwale) ersetzt. Für nichts auf der Welt würde sich Sandy jedoch von seinem Karren und seinen Ochsen trennen, deren Führung er von seinem Großvater lernte.
 
Säbel in der Hand

Nun sitzen wir bequem auf einer Matte aus Zuckerrohrstroh in dem Karren, der auf einem steinigen Weg von La Ravine Blanche hin und her schaukelt. Die ganz besonders folgsamen Ochsen hören auf die Stimme von Sandy, dessen Befehle direkt aus einem Maloya von Danyel Waro zu kommen scheinen! Am Rande eines Feldes werden wir in das Schneiden des Zuckerrohrs eingeführt – mit dem Säbel in der Hand. Unter der réunionesischen Sonne ist diese Tätigkeit alles andere als erholsam.
 
Auch wenn Maschinen erfunden wurden, um die Säbel zu ersetzen, wird das reunionesische Zuckerrohr zu einem Großteil noch immer von Hand geerntet, erfahren wir von Sandy. Gleichzeitig lädt er uns zu einer Rast auf den Familiensitz ein. Bei unserem Besuch kosten wir einen Süßkartoffelkuchen, den die Mama unseres Guides zubereitet hat: der reinste Gaumenschmaus!
 
Vom Zuckerrohr zum Rum

Jetzt machen wir uns auf den Weg zu dem äußerst modernen Rum-Museum La Saga du Rhum, das vor ein paar Jahren vom Unternehmen Isautier eröffnet wurde, dem ältesten lokalen Spirituosen-Hersteller. Es wurde an die Destillerie angebaut, sodass wir die Herstellungsschritte dieses wohlriechenden Alkohols – dem Symbol der Insel – gut verstehen können.
 
In Maßen (!) verkosten wir ein paar hauseigene Produkte, unter anderem einige der berühmten Rhums arrangés, also Rumpunschs. Sandy lädt uns anschließend dazu ein, uns unter den Kokospalmen des Gartens niederzulassen, wo uns ein typisch kreolisches Picknick erwartet. Kastenkuchen mit „brèdes“, einem lokaltypischen, spinatartigen Blattgemüse, Gewürz-Hähnchen, Gemüsebeilage und Kokosbällchen „Bonbons coco“ bescheren unseren Geschmacksnerven das reinste Feuerwerk, nachdem sie bereits durch den Aperitif geweckt wurden! Gut gesättigt und in ausgelassener Stimmung machen wir uns auf den Rückweg, wieder im Karren, um den authentischsten unserer Urlaubstage auf La Réunion zu beenden.
 
 
Übermäßiger Alkoholkonsum schadet der Gesundheit. In Maßen genießen.

Ein vollständiges Eintauchen. Eine Zeitreise in die Vergangenheit
 
Einzigartig, originell und authentisch
 
Entdeckung der landwirtschaftlichen Sektors von La Réunion
 
  • Balade en charette boeuf
  • Boeufs moka
  • Charette boeuf
  • Champs de canne
  • Pique nique créole
  • Saga du rhum