Ein eintauchen der Sinne

Höhlen-Meditation
  • Der vulkan
  • Ein Hauch Ausgefallenheit
immersion-sensorielle-volcanique-aitana-sebastien-bazaltik-reunion.jpg
Treffen Sie Sébastien,

Erwecken Sie Ihre Sinne in einem der ältesten Lavatunnel der Insel.

La Réunion ist

Eine magische und intensive Insel.

Dein idealer Tag

Ein Tag am Vulkan.

Dein Lieblingsort

Der wilde Süden.

Deine Leidenschaft

Natur, Vulkan und Berg.

Dein Lieblingsgericht

Rougailwürste.

Dein Lieblingskünstler

Bob Marley.

Höhlen-Meditation: Sinneserweckung in einem Lavatunnel auf La Réunion.

Ein ganz besonderes Erlebnis wartet auf uns: Wir meditieren im Inneren des ruhenden Vulkans Piton des Neiges! Sébastien, ein ausgebildeter Höhlenlehrer, nimmt uns gemeinsam mit einer Yogalehrerin (Aitana, Marion oder Lolita) auf diesen einmaligen Moment mit.

Heute treffen wir Sébastien und Aitana. Gemeinsam führen sie uns in die vulkanischen Tiefen von La Réunion… Den Helm aufgesetzt geht es los auf eine Reise der Sinne: Wir begegnen dem Reich der Dunkelheit und der absoluten Stille!

 

Der Lavatunnel vom Bassin Bleu nach l’Eperon: eine vulkanische Umgebung, um Meditation einzuleiten!

Nur wenige Minuten von der Lagune an der Westküste entfernt entstammt der Tunnel des Bassin Bleu aus einem Fluss des Piton des Neiges und bietet eines der größten unterirdischen Räume der Insel.

Er ist rund 400.000 Jahre alt und einer der ältesten Lavatunnel auf La Réunion. Seine zahlreichen Räume mit ihrer besonderer Atmosphäre, geologischen Vielfalt, die Farbpalette ihrer Wände von rotem Ocker bis zu einem intensive Schwarz… Ein Besuch des Lavatunnels im Bassin Bleu allein ist schon ein einzigartiger Zauber!
Aber für ein paar Stunden wird er mit Sébastien und Aïtana und unserer kleinen Gruppe von Freunden zum Schauplatz einer ungewöhnlichen Erfahrung sein …

 

Nach einem schnellen Aufstieg, um den Eingang des Tunnels zu erreichen, tauchen wir fast instinktiv in eine besondere Atmosphäre ein.
Wir schalten unser Licht aus, um unseren Sinnen die Freiheit zu geben, sich zu entwickeln. Es ist der Gehörsinn, der sich sehr schnell manifestiert. Wir hören das eigentümliche Tick-Tack von Hunderten von Pei-Schwalben, die in bereits völliger Dunkelheit über unseren Köpfen fliegen.
Ein frischer Luftstrom umgibt uns. Es tut gut. Unsere Sinne sind alle wach und dies ist erst der Anfang. Sébastien kennt die Orte wie seine Westentasche und nutzt die Gelegenheit, um ihre Ursprünge schnell mit uns zu teilen. Auch die Gelegenheit, uns die Geschichte der Fauna zu erzählen, die an diesen Orten vorherrscht. Und ja, der Lavatunnel des Bassin Bleu ist bewohnt…

 

Vom Raum der Sterne zum Raum des Regens: unsere Sinnesreise zur Meditation!

Wir setzen unseren Fortschritt fort. Nach einem ziemlich engen Abschnitt, wo wir uns durch Wände aus Lava mit mehreren Farbschichten schleichen müssen, gehen wir problemlos aufrecht und entdecken mehrere Räume mit riesigen Gewölben.

Im ersten, den wir entdecken, dem Raum der Sterne, lädt uns Aitana ein, den Kopf zu heben, um ihre volle Bedeutung zu verstehen. Über unseren Köpfen, im Licht unserer Frontscheinwerfer, scheint der Himmel mit tausend Lichtern zu strahlen. Magisch. Hier lädt Aitana unsere Gruppe zum ersten Mal ein, an unserer Atmung zu arbeiten. Wir schließen die Augen und werden uns unserer Sinne bewusst. Wirklich. Konkret.

Nach diesem ersten Einblick in die Meditation setzt sich die Erfahrung fort, indem sie uns noch weiter in das Herz der vulkanischen Eingeweide von La Réunion eintaucht. Damit erreichen wir einen der wichtigsten Räume des Lavatunnels.
Einige Meter hoch, spüren wir ein paar Wassertropfen, die sanft über unsere Haut gleiten. Im Echo vervielfacht sich der Klang seiner Tropfen in dem immensen Gewölbe. Wir sind hier in der Halle des Regens. Lichter ausschalten. Die Atmosphäre wird dann fast mystisch.

 

Willkommen im Ankerraum für eine Meditationssitzung … mehrere Meter unter der Erde.

Wir lassen uns endlich im Ankerraum nieder. Dieses kleine Nest, das im Herzen des Felsens gegraben wurde, ist bereit, uns zu einer einzigartigen Meditationssitzung willkommen zu heißen.
Aitana hat bereits alles installiert und wir werden von sanfter Musik begrüßt, deren Echo um uns herum mitschwingt. Wir lassen uns bequem für eine Meditationssitzung nieder, die weltweit einzigartig zu werden verspricht.

 

Die Stille ist absolut und Aitana lädt uns zu Atemübungen ein, damit wir uns unseres Körpers, unserer Sinne und dieser Energie, die in uns lebt, bewusst werden. Wir lassen uns von Aitanas Stimme und der vulkanischen Energie des piton des Neiges tragen.
Der Körper entspannt sich, der Geist entweicht und die Sinne verstärken sich um ein Vielfaches. In den Tiefen dieser vulkanischen Insel spüren wir definitiv die ganze Energie des Ortes. Nach und nach bringen wir unser Bewusstsein in unserem eigenen Tempo zu unserem Körper zurück.

 

Dieser meditative Exkurs neigt sich dem Ende zu. Wir fühlen uns beruhigt und entspannt. Gleichermaßen miteinander verbunden. Wir kehren dann reibungslos zum Ausgang des Tunnels zurück, wo wir das Ballett der Pei-Schwalben zum letzten Mal beobachten, die kommen, um uns zu begrüßen.
Hier endet diese Sinneserfahrung in diesem Basalt-Universum im Herzen des Piton des Neiges und von La Réunion. Ein kurzlebiger und zeitloser Exkurs. Unvergesslich.

Eine einzigartige Erfahrung.

Ein Eintauchen in das Herz der Eingeweide des Piton des Neiges.

Eine Kombination aus Höhlenforschung, Sinneserweckung und Meditation.