-A +A

Der Grand Raid: 25 Jahre Wahnsinn!

Grand Raid 2017
Veranstaltungen

Veröffentlicht am 12 Oktober 2017

Der Grand Raid findet im Rahmen eines sportlichen internationalen Events statt, an welchem sich Tausende Teilnehmer aus aller Welt auf der Insel La Réunion versammeln.

Dieser Ultra Cross Lauf verdankt seine internationale Berühmtheit seinem Status als neue, offizielle letzte Etappe der Ultra-Trail-World-Tour.

Dieses Abenteuer, menschlich, individuell und kollektiv zugleich, ermöglicht es den teilnehmenden Wettkämpfern, ihre Grenzen auszutesten und sich gleichzeitig mit anderen Sportlern zu messen.

Die Veranstaltung erweist sich dieses Jahr zu ihrem 25. Geburtstag sehr vielversprechend und dies mit mehr als 6.400 Konkurrenten, die wirklich alles dafür geben, um am 22. Oktober das Ziel am Stadion Redoute in Saint-Denis zu erreichen. Unterschiedliche Läufer aus fast 50 Ländern werden an dem Event teilhaben. Insgesamt kommen bei dem Lauf 30% der Sportler von außerhalb, was eindeutig für den ganz besonderen Reiz dieses Sportevents jenseits der Grenzen der paradiesischen Insel spricht !

Als Partner des Grand Raid und Vermarkter des Reiseziels La Réunion, unterstützt das Fremdenverkehrsamt der Insel eine Pressereise von verschiedenen französischen Medien wie SFR Sport, TV Trek HD, France 2, Stade 2, L’Equipe Adrénaline einerseits und belgischen Medien wie RTBF auf der anderen Seite. Ihr Hauptanliegen wird natürlich die Anwesenheit beim Wettkampf sein, um das Spektakel im Anschluss zu publizieren. Insbesondere wird sich der Journalist von L‘Equipe Adrénaline direkt ins Abenteuer stürzen und die 165 Kilometer lange „Strecke der Verrückten“ ablaufen.

Das Wettrennen startet am 19. Oktober in Ravine Blanche in der Nähe von Saint – Pierre im Süden der Insel. Die Läufer müssen die Insel einmal diagonal durchqueren, um spätestens am Sonntag, den 22. Oktober das Stadion Redoute im Norden zu erreichen.

Die Trailläufer werden auf ihrer Strecke sehr steiles Gelände durchqueren und dabei insgesamt 9.500 Höhenmeter überwinden!

Der Trail de Bourbon beginnt anschließend am 20. Oktober. Um das Ziel dieses zweiten Wettkampfs zu erreichen, müssen die Läufer 111 Kilometer sowie 6.430 Höhenmeter überwinden.

Diese Strecke beginnt im Talkessel Cilaos, durchquert im Anschluss den Talkessel Mafate, bevor sie mit der Strecke des vorherigen Laufs an der Schule von Roche Plate zusammenfällt und ebenso beim Stadion Redoute endet.

Startpunkt von La Mascareignes, einer 65 Kilometer langen Laufstrecke und 3.500 zu überwindenden Höhenmetern, ist am 20. Oktober in Grand -Ilet im Talkessel Salazie. Der Weg wird die Läufer zunächst durch die Talkessel Salazie und Mafate führen, anschließend an der Küste entlang über La Possession, La Grande Chaloupe und Le Colorado, bevor die Ziellinie vor dem Stadium Redoute erreicht wird.
Dieses Jahr wird erstmalig noch ein vierter Lauf stattfinden: der Zembrocal Trail. Es handelt sich hierbei um einen 3-er Staffellauf auf einer Länge von insgesamt 186 Kilometern und 10.500 zu überwindenden Höhenmetern. Die Tour startet am 19. Oktober in Montvert-les-Hauts und führt die Läufer hauptsächlich durch Vulkanlandschaft. Als späteste Ankunftszeit am Stadion Redoute ist der 22. Oktober vorgesehen.
​Darüber hinaus wird der Canal Grand Raid zu seinem 10-jährigen Bestehen allen Interessierten ermöglichen, das Geschehen auf dem Sender 19 die ganze Zeit live mitzuerleben!!

Die Teilnehmer am Wettkampf 2017

Anzahl der Teilnehme am Grand Raid nach Ländern

Afghanistan: 1
Südafrika: 16
Deutschland: 14
England: 11
Argentinien: 5
Australien: 5
Belgien: 26
Brasilien: 2
Kambodscha: 1
Kanada: 3
China: 20
Kroatien: 1
Dänemark: 2
Dschibuti: 1
Schottland: 1
Spanien: 19
USA: 4
Frankreich-Metropole: 1.662
Guadeloupe: 10
Französisch Guyana: 4
Hong Kong: 10
Indien: 3
Island: 6
Israel: 4
Italien: 13
Japan: 24
La Réunion: 4.296.
Lettland: 1
Luxemburg: 14
Madagaskar: 1
Mali: 1
Martinique: 13
Mauritius: 51
Mayotte: 59
Mexiko: 1
Nepal: 1
Norwegen: 3
Neukaledonien: 7
Neuseeland: 3
Niederlande: 5
Polen: 4
Französische Polynesien: 3
Portugal: 3
Tschechien: 1
Russland: 2
Senegal: 1
Singapur: 2
Slowenien: 3
Schweden: 5
Schweiz: 53
Taiwan: 1

Gesamt: 6.401 Teilnehmer