La Réunion feiert 10-jähriges Jubiläum seiner "Vulkanlandschaften, Talkessel und Hochebenen" im Weltnaturerbe der UNESCO

Mafate îlet Grande Place - IRT/Serge Gélabert
Veranstaltungen

Veröffentlicht am 03 August 2020

42 % der Fläche La Réunions – 100.000 Hektar – wurden 2010 als Weltnaturerbe der UNESCO eingetragen aufgrund ihres außergewöhnlichen universellen Wertes.
 
Am Samstag, den 1. August 2020,  feiert die Insel La Réunion den 10. Geburtstag ihres Eintrags  der "Vulkanlandschaften, Talkessel und Hochebenen" in das UNESCO-Weltnaturerbe.
Diese Anerkennung unterstreicht seit 10 Jahren die spektakulären Landschaften der Insel La Réunion und ihre einzigartige Artenvielfalt.
 
Frankreich verzeichnet heute mehr als 40 von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestufte Stätten, von denen nur 5 Naturerbe sind, darunter die „Vulkanlandschaften, Talkessel und Hochebenen“ der Insel La Réunion.
 
Die "Vulkanlandschaften, Talkessel und Hochebenen" wurden anhand zweier (von 10) Auswahlkriterien eingetragen:
- Kriterium VII: Landschaften, die "Naturphänomene oder Gebiete von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit und ästhetischer Bedeutung darstellen."
- Kriterium X: Biodiversitäten "mit wichtigsten natürlichen Lebensräumen für die Erhaltung der biologischen Vielfalt, einschließlich solcher, in denen bedrohte Arten von herausragendem universellem Wert (OUV) leben."
Fast 40 Jahre wissenschaftliche Forschung wurden analysiert, um den einzigartigen und außergewöhnlichen Charakter der Insel La Réunion zu belegen.
 
Mit ihrem Vulkanismus, ihrer Artenvielfalt, der Vielzahl ihrer Mikroklimas, ihren endemischen Arten und ästhetischen Landschaften rechtfertigt die Insel ihre Einstufung unter den schönsten Naturgütern der Welt.

Ein kurzer Überblick über die 5 emblematischen UNESCO-Orte auf La Réunion:
 
  • Der Vulkan Piton de la Fournaise
Dieser Vulkan ist auf einer Höhe von 2.631 Metern das Flaggschiff im Südosten der Insel La Réunion. Der Piton de la Fournaise ist einer der aktivsten Vulkane der Welt. Dieses natürliche und majestätische Denkmal bietet durchschnittlich zwei bis drei Eruptionen pro Jahr. Ein besonderes Spektakel!
 
  • Die Wasserfallschlucht Trou de Fer
Das Trou de Fer ist eine 300 Meter tiefe Schlucht, in die mehrere Bäche münden, die gigantische Wasserfälle bilden. Während eines Hubschrauberfluges oder nach einer 2-stündigen Wanderung zu bewundern, ist dies ein atemberaubendes Spektakel.
 
  • Der Berggipfel Piton Maïdo 
Der Piton Maïdo ist der spektakulärste Aussichtspunkt in den Talkessel Mafate. Er ragt 2.200 Meter über dem Meeresspiegel. Es ist ratsam, im Morgengrauen zum Piton Maïdo zu fahren, um den Nebel zu vermeiden und den Sonnenaufgang mit einem atemberaubenden Blick auf den Talkessel Mafate zu bewundern.
 
  • Der Talkessel Mafate 
Mafate ist ein außergewöhnlicher Ort für Wanderer. Es ist der am besten erhaltene Talkessel der Insel und nur wenige seltene Einwohner leben das ganze Jahr über dort. Dieser Talkessel, ohne Straßen und ohne Anzeichen von Urbanisierung, ist nur zu Fuß oder mit dem Hubschrauber zu erreichen! Seine Isolation, die bis heute anhält, ist sein besonderer Reiz.
 
  • Der Piton des Neiges 
Der Piton des Neiges erhebt sich auf 3.071 Meter: Es ist der höchste Gipfel im Indischen Ozean; ein seit mehreren Jahrhunderten ruhender Vulkan und der Ursprung der Entstehung der Insel. Er bietet einen außergewöhnlichen Ort für Natur- und Wanderfreunde. Nach seinem Zusammenbruch gab dieser Vulkan den drei Talkesseln seinen Platz. Der Aufstieg zum Gipfel in der Nacht und durch den Primärwald bietet eine gigantische Belohnung: einen unvergesslichen Sonnenaufgang und einen atemberaubenden Blick vom Dach der Insel La Réunion und des Indischen Ozeans.

Mehr Informationen finden Sie hier!