Update zu Covid-19 vom 21. Juli 2020: Das Übersee-Département La Réunion gehört zur "grünen Zone"

Plage lagon de l'Hermitage - IRT/les Droners
Konzentrieren Sie sich auf

Veröffentlicht am 21 Juli 2020

Nach Angaben des französischen Ministeriums für Gesundheit ist die Insel La Réunion in Bezug auf die Epidemie-Einstufung auf nationaler Ebene als grüne Zone einzustufen.

Die Anzahl positiver Tests befindet sich ebenfalls im grünen Bereich laut der Gesundheitsbehörde Santé Publique France.

Darüber hinaus ist La Réunion auch in Bezug auf die Auslastung der Intensivbetten im grünen Bereich.

Die regionale Gesundheitsbehörde Agence Régionale de la Santé Réunion gibt an, dass "der RO auf La Réunion (Index, der misst, wie viele Menschen von einem Covid-19-Patienten infiziert sind) nicht wie der des Festlandes Frankreich berechnet werden kann. La Réunion befindet sich in einer Situation des "Imports" und nicht in der einer "Zirkulation". Die Situation ist nicht als beunruhigend einzustufen."

Zur Erinnerung: Die Präfektur von La Réunion und das ARS Réunion (Agence Régionale de la Santé auf La Réunion) fordern Wachsamkeit und die strikte Anwendung der Gesundheitsempfehlungen auf La Réunion: Seit dem 18. Juli 2020 ist ein PCR-Test* für alle Reisenden nach La Réunion verpflichtend. Seit dem 20. Juli 2020 ist das Tragen einer Maske an geschlossenen öffentlichen Orten verpflichtend.

*Der PCR-Test darf frühstens 72 Stunden vor Abflug (in Parisdurchgeführt werden, das Testergebnis muss in Englischer Sprache vorliegen. Für den Test selbst treten Sie bitte in Kontakt mit Ihrem zuständigen Hausarzt. Schnelltests sind ebenso möglich am Frankfurter Flughafen sowie am Münchner Flughafen.