Rezept für Chayote-Gratin

Chayote-Gratin - IRT
Zutaten:
  • 2 Chayoten
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 100 g geriebener Greyerzer
  • 40 cl Crème Fraîche
  • Milch
  • Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl
Zubereitung:
  • Chayoten unter fließendem Wasser schälen
  • Chayoten in Stücke schneiden
  • Zwiebel klein schneiden 
  • Knoblauchzehen klein schneiden 
  • Chayoten in einen Topf legen
  • Zwiebel zugeben
  • Knoblauch zugeben
  • Salz zugeben
  • Pfeffer zugeben
  • Öl zugeben
  • Thymian zugeben
  • Gut vermischen
  • 20 Minuten lang bei schwacher Hitze köcheln lassen
  • Vom Herd nehmen und Milch zugeben
  • Käse zugeben und gut vermischen
  • 10 Minuten lang im Ofen überbacken
Das goldgelb überbackene Chayote-Gratin nach kreolischer Art aus dem Ofen nehmen und sofort servieren.
90 % der Chayoten werden im Talkessel Salazie angebaut. In den Restaurants der Insel steht das Gemüse in allen Varianten auf der Speisekarte, roh oder gekocht: als Kuchen, Konfitüre, Gratin, herzhafte Tartes, Salat oder Ragout.
Die jungen Blatttriebe (Sprossen) der Chayote, die sogenannten "Brèdes", werden ähnlich wie Spinat als gedämpftes Gemüse oder Frikassee genossen.
Die Knolle kann wie Pommes Frites zubereitet werden. Auch der Kern mit seinem angenehm nussigen Geschmack ist weichgekocht eine Delikatesse.
Auf der Insel La Réunion werden Chayoten liebevoll "Chouchou" genannt. Auch auf den Antillen ist das Gemüse sehr beliebt, dort unter dem Namen „Christophinen“. 

Tipps:
  • Das Chayote-Gratin kann mit Speck oder Schinkenwürfeln variiert werden.
  • Auch Kürbis kann anstelle von Chayote verwendet werden...

Guten Appetit!

Kommentare

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.