saint_paul09_belvedere_du_maido_-_credit_irt_-_emmanuel_virin_1.jpgSaint PaulSaint Paul© Emmanuel VIRIN
© Emmanuel VIRIN

Der Berggipfel Piton Maïdo

Der natürliche Balkon von La Réunion

Einer der spektakulärsten Aussichtspunkte 2.190 Meter über dem Meeresspiegel 

Dieses Naturwunder bietet einen Blick über La Réunion als stünde man auf einem Balkon. Der Ausblick vom Hochplateau des Piton Maïdo auf den Talkessel Mafate und die von herrlichen Stränden gesäumte Westküste der Insel ist fantastisch. Wer die ganze Schönheit von La Réunion mit einem Blick erfassen will, der sollte diesem Berggipfel unbedingt einen Besuch abstatten.
 
La Réunion – eine gebirgige Insel im Indischen Ozean – begeistert alle Panoramaliebhaber, auch die, die keine großen Wanderer sind! Denn der Piton Maïdo ist über eine Serpentinstraße mit dem Auto leicht zu erreichen. Das auf den Höhen hinter Saint-Paul gelegene Gelände bietet einen spektakulären Ausblick auf den Talkessel Mafate, ein Stück unberührter Natur, das noch zahlreiche isolierte Weiler und Dörfchen birgt, deren Einwohner praktisch in Selbstversorgung leben. Denn der Talkessel Mafate ist nur zu Fuß oder, in Not- und Ausnahmefällen, per Hubschrauber zu erreichen! Es ist daher ein Privileg, es von den Höhen seiner Schutzwälle aus überschauen zu können.

Haben Sie das gewusst?

Dieser Aussichtspunkt ist mit dem Auto erreichbar.

Genießen Sie den Panoramablick an der Westküste von La Réunion

Mit seinen 2.190 Metern über dem Meeresspiegel ist der Piton Maïdo auf La Réunion der ideale Beobachtungsposten. Er überblickt auch die Westküste von La Réunion und seine herrlichen weißen Sandstrände an der geschützten Lagune. Um zu vermeiden, dass diese Naturwunder von Wolken verdeckt werden, sollte man den Piton Maïdo früh am Morgen besuchen. Die für Autos zugängliche Straße führt durch einen wunderschönen Tamarindenwald, der bei Picknickfreunden beliebt ist.

Eindrücke des Piton Maïdo

Eine unvergessliche Wanderung
Machen Sie mit dem Piton Maïdo einen Zwischenstopp in den Wolken

Wenn Sie etwas verspätet am Piton Maïdo ankommen, macht der freie Blick auf La Réunion einem völlig anderen Naturschauspiel Platz: ein faszinierendes Wolkenmeer aus Netzen, Schleiern oder Wattebäuschen durch die einzelne Sonnenstrahlen ihren Weg finden… die Wolken gibt es je nach Höhe in zehn verschiedenen Ausführungen. Wie viele kennen Sie?

Von der höchsten zur niedrigsten:

1 – Cirrus

2 – Cirrocumulus

3 – Cirrostratus

4 – Altocumulus

5 – Altostratus

6 – Stratocumulus

7 – Stratus

8 – Cumulus

9 – Nimbostratus

10 – Cumulonimbus

Haben Sie das gewusst?

Bénare stammt aus dem madegassischen Wort Bénara , was „Ort, an dem es sehr kalt ist” bedeutet. Decken Sie sich warm zu!