Aurère - Deux Bras

Fußgänger Um Salazie

12.9 km
Hin- und Rückfahrt
Fußgänger
5h 25min
Mittel
Aurere - Deux-Bras-1.jpgDans une allée de Aurère
Aurere - Deux-Bras-2.jpg
Aurere - Deux-Bras-3.jpgIlet à Malheur vu du sentier entre Bord Bazar et Aurère
Aurere - Deux-Bras-4.jpgAurère vu du sentier panoramique entre Bord Bazar et Aurère. A droite le gîte le Poinsetia avec son toit rouge et l'école à droite
Aurere - Deux-Bras-5.jpgDes lianes passiflore, chargés de fruits de la passion encore verts, le long du sentier panoramique
Aurere - Deux-Bras-6.jpgL'ananas fleur produit des ananas non comestibles, le long de l'allée principale de Aurère
Aurere - Deux-Bras-7.jpgL'allée pincipale bordée de filaos
Aurere - Deux-Bras-8.jpgL'ancien Bar de l'Escale. Il a été rénové en 2011 et converti en gîte, mais accueille toujours les randonneurs au centre d'Aurère
Aurere - Deux-Bras-9.jpgL'intersection de Bord Bazar
Aurere - Deux-Bras-10.jpgL'école primaire d'Aurère
Aurere - Deux-Bras-11.jpgLe sentier entre Aurère et Bord Bazar
Aurere - Deux-Bras-12.jpgDébut de la descente vers Source Bambou, près de l'oratoire
Aurere - Deux-Bras-13.jpgLa descente vers Source Bambou
Aurere - Deux-Bras-14.jpgLe sentier entre Source Bambou et Le Pavillon surplombe le Bras d'Oussy
Aurere - Deux-Bras-15.jpgDevant vous se dresse le rempart de Cambour. Le piton au centre de la photo n'a pas de nom, à gauche de celui-ci on distingue le Piton des Orangers, et à droite de ce piton sans nom se trouve l'ilet Alcide, dans le creux du rempart
Aurere - Deux-Bras-16.jpg
Aurere - Deux-Bras-17.jpgLe Piton Tortue est entre le sentier et le rempart du Maïdo
Aurere - Deux-Bras-18.jpg
Aurere - Deux-Bras-19.jpgLa descente assez raide avant d'atteindre Le Pavillon est parfaitement sécurisé par des rambardes et des câbles d'acier
Aurere - Deux-Bras-20.jpgLa descente continue et la vue sur Piton Tortue est bien dégagée
Aurere - Deux-Bras-21.jpgLe cap miné porte bien son nom puisque le rempart a été taillé avec des explosifs dans une roche très dure en surplomb du Bras d'Oussy
Aurere - Deux-Bras-22.jpgLe sentier descend doucement vers l'intersection vers Grand Place-Cayenne et la Passerelle du Bras d'Oussy
Aurere - Deux-Bras-23.jpgL'intersection vers Grand Place-Cayenne et vers La Porte
Aurere - Deux-Bras-24.jpgLe sentier entre les deux intersection vers Grand Place-Cayenne
Aurere - Deux-Bras-25.jpgL'intersection de Source Cabri permet de rejoindre Grand Place-Cayenne et la Passerelle du Bras d'Oussy
Aurere - Deux-Bras-26.jpgDescente vers La Porte
Aurere - Deux-Bras-27.jpgLe gué pour traverser la rivière des Galets se trouve sous l'ouvrage du basculement des eaux d'est en ouest
Aurere - Deux-Bras-28.jpgL'escalier fait de galets permet de terminer la descente à La Porte
Aurere - Deux-Bras-29.jpgEntre le gué de La Porte et le gué suivant
Aurere - Deux-Bras-30.jpgLe dernier gué avant Deux Bras
Aurere - Deux-Bras-31.jpgDeux Bras et les marchandises qui attendent l'héliportage
Aurere - Deux-Bras-32.jpgLes trois pentes de l'ancien sentier. En bas au centre, la pente Fougère. Au milieu à droite, la pente Palmistes qui passait bien en dessous du sentier actuel au lieu dit Cap Miné. En haut à droite, la pente Bambou, à ne pas confondre avec la dernière montée entre source Bambou et Bord Bazar.
  • Die ersten Bewohner von Aurère, ob es die ersten Sklavenflüchtlinge, die Marrons, oder später Nicolas Lemarchand waren, sind alle über den Bras des Merles nach Aurère gelangt. Dies war damals die einzig mögliche Passage, um das Dörfchen Aurère zu erreichen. Diese den Klimaschwankungen und starken Regenfällen unterliegende Passage über den Bras des Merles war nicht ganzjährig nutzbar, und die Bewohner von Aurère waren häufig von der Außenwelt abgeschnitten. Die anderen, heute offenstehenden Wege wie den Pfadfinderweg oder die Canalisation Augustave gab es vor den 1970-er Jahren nicht. Glücklicherweise gab es seit langem einen anderen Weg von Deux Bras, dessen Verlauf von der französischen nationalen Forstbehörde ONF jetzt deutlich verbessert wurde zwischen der Quelle Cabris und dem Bord Bazar. Der über drei Hänge, La Pente Fougère, La Pente Palmiste und La Pente Bambou, führende Weg wird seit mehreren Jahrzehnten von den Bewohnern von Mafate aus Aurère und Îlet à Malheur am meisten genutzt. Dieser zu keinem Zeitpunkt monotone, bemerkenswerte Weg ist ganzjährig nutzbar und bietet ausgesprochen schöne Aussichtspunkte auf den Talkessel Mafate, auf den Bras d’Oussy, den Piton Tortue und den Piton Carré. Die Passage des Cap Miné ist ein Wunderwerk, so gut kann man hier die Schönheit von Mafate bewundern. Diese Passage hat Spuren der Bohrungen behalten, welche die Sprengung des Felsen ermöglichten, daher stammt ihr Name Cap Miné. Auf dem gesamten Weg begegnen Sie einer wechselnden Vegetation mit Bambus und Vacoas-Palmen, Rosenäpfeln, Guaven, sowie zahlreichen endemischen Arten.\r
    Sie können einen zweitägigen Rundweg nach Aurère einplanen. Nehmen Sie am ersten Tag über den Bras des Merles bzw. über Grand Place, Îlet à Bourse und Îlet à Malheur den Aufstieg in Angriff. Der Rückweg am nächsten Tag über diesen Weg von Le Bord Bazar ist ideal.
    In der Richtung Aurère - Deux Bras ist diese Wanderung mühelos und besitzt nur sehr wenige Schwierigkeiten, abgesehen von der Passage des Cap Miné, die sich für Menschen mit starker Höhenangst als problematisch erweisen kann. Der Anstieg zwischen Deux Bras und Aurère ist mittelschwer, denn der Höhenunterschied beträgt 700 Meter, dieser ist jedoch über die gesamte Strecke gleichmäßig verteilt. Sie müssen den Fluss Rivière des Galets zwischen La Porte und Deux Bras viermal im Wasser oder über mit großen Steinen angelegte Furten durchqueren. Es kommt häufig vor, dass diese Steine durch eine starke Flussströmung nach Regenfällen fortgerissen werden. Sie durchqueren dann 30 cm tiefes Wasser. Planen Sie daher ein Paar Badeschuhe ein, wenn Sie Ihre Schuhe nicht nass machen wollen. Eine andere Möglichkeit ist die Nutzung von Trailschuhen, die für Passagen im Wasser ausgelegt sind und in 10 Minuten trocknen.
  • Höhenunterschied
    818.26 m
  • Bezeichnungen (Leistungsmerkmale)
  • Dokumentation
    Mit GPX / KML-Dateien können Sie die Route Ihrer Wanderung zu Ihrem GPS (oder einem anderen Navigationswerkzeug) exportieren
Zum Startpunkt gehen
Mehrere Geländewagen sind für den Personentransport zwischen der Stadt Rivière Des Galets bis Deux Bras für 7 Euro pro Person (Preisempfehlung 2011) zugelassen. So kann eine 3-stündige Wanderung durch die Sohle des Flusses Rivière des Galets vermieden werden, um einen Weg von 10 km vor der Ankunft in Deux Bras zurückzulegen. Rufen Sie mindestens 48 Stunden im Voraus bei einem dieser „Taxis de Mafate“ an, um Ihren Platz zu reservieren, Treffpunkt ist vor der Kirche von Rivière des Galets. Um nach Rivière des Galets zu gelangen, nehmen Sie die vierspurige Straße bis Le Port, fahren am Kreisverkehr gleich am Einkaufszentrum ab und dann in Richtung Rivière des Galets. Verlassen Sie den nächsten Kreisverkehr rechts und fahren Sie dann immer geradeaus bis zur Kirche.
0 km : Aurère - Deux Bras 0,2 km : Aurère - Deux Bras 0,5 km : Aurère - Deux Bras 0,8 km : Aurère - Deux Bras 1,1 km : Aurère - Deux Bras 1,2 km : Aurère - Deux Bras 1,2 km : Aurère - Deux Bras 1,3 km : Aurère - Deux Bras 1,4 km : Aurère - Deux Bras 1,5 km : Aurère - Deux Bras 1,6 km : Aurère - Deux Bras 1,8 km : Aurère - Deux Bras 2,2 km : Aurère - Deux Bras 2,6 km : Aurère - Deux Bras 2,8 km : Aurère - Deux Bras 3,1 km : Aurère - Deux Bras 3,3 km : Aurère - Deux Bras 3,8 km : Aurère - Deux Bras 4,1 km : Aurère - Deux Bras 4,1 km : Aurère - Deux Bras 4,6 km : Aurère - Deux Bras 5,4 km : Aurère - Deux Bras 5,8 km : Aurère - Deux Bras
Etappen
0 km: Sie verlassen die Schule von Aurère und überqueren die Allée de Filaos. Am Ende dieser Allee können Sie an der Gabelung einen zweiten Weg nach rechts nehmen. Vermeiden Sie diesen Umweg und biegen Sie nach links ab. Gehen Sie auf diesem leicht ansteigenden Weg weiter.

1,0 km: Sie erreichen Bord Bazar. An der Gabelung können Sie links nach Îlet à Malheur und rechts auf den Weg gelangen, den Sie an der Gabelung gesehen haben. Gehen Sie geradeaus und beginnen Sie den Abstieg von Source Bambou, wobei Sie an der Andachtsstätte vorbeigehen. In der Ferne können Sie den Blick auf den Piton des Orangers bewundern, näher die Sohle des Bras d’Oussy und rechts sehen Sie den Weg, der 200 Meter weiter unten weiterführt. Der Abstieg führt weiter an einem von Bambus gesäumten Weg.

1,4 km: Nach 100 Metern Höhenunterschied erreichen Sie La Source Bambou. Das durch einen gefällten Bambus geleitete Wasser gilt als Trinkwasser. Anschließend gehen Sie weiter auf einer leichten Steigung, von wo Sie den Blick auf diesen Abstieg inmitten von Bambus auf Bord Bazar und den Piton Diable, in der Ferne den Morne de Fourche in der Verlängerung des Kamms von Les Calumets und den Piton des Calumets, vor Ihnen den Piton Carré und rechts den Piton Tortue bewundern können. Dahinter sehen Sie den Maïdo und den Piton des Orangers. Ganz unten zu Ihren Füßen können Sie den Bras d’Oussy bewundern.

2,0 km: Ein Abstieg entlang des Felsens ist durch zwei Geländer gut geschützt. Stabile Handläufe ermöglichen es, jegliche Sturzgefahr zu bannen. Der Abstieg erfolgt weiter geradeaus in Le Pavillon.

2,2 km: Sie sind in Cap Miné angelangt. Diese riesige Naturterrasse bietet einen einzigartigen Ausblick. Nehmen Sie sich Zeit und bewundern Sie die Landschaften.

3,0 km: Sie sind nur bergab gelaufen und an der Kreuzung angelangt, gehen Sie weiter nach rechts. Der geradeaus führende Weg endet in Cayenne und Grand Place, er führt über die Brücke von Bras d'Oussy.

3,5 km: Der Weg führt weiter erst steil und dann sanft bergab bis zu einer erneuten Kreuzung. Der Weg, der ganz nach links bergab führt, endet in Cayenne und Grand Place, er führt über die Brücke von Bras d'Oussy. Gehen Sie also leicht rechts weiter.

4,3 km: Nach der Kreuzung geht es wieder steiler bergab, unterbrochen von leichteren Gefällstrecken, und der Abstieg endet in einer Treppe aus zementierten Steinen. Nach 50 Metern erreichen Sie La Porte, und Sie durchqueren den Fluss Rivière des Galets so nah wie möglich am Steilhang, der Ihnen gegenüberliegt.

5,9 km: Insgesamt überqueren Sie den Fluss Rivière des Galets viermal, bevor Sie Deux Bras erreichen.
818 Meter Höhenunterschied
  • Höhe des Startpunkts : 913 m
  • Höhe des Ankunftsorts : 912 m
  • Maximale Höhe : 951 m
  • Minimale Höhe : 258 m
  • Totaler positiver Höhenmeter : 818 m
  • Totaler negativer Höhenmeter : -819 m
  • Maximaler positiver Höhenmeter : 159 m
  • Maximaler negativer Höhenmeter : -167 m