Der Piton d'Anchaing

Fußgänger Um Salazie

3.8 km
Einfache Hinfahrt
Fußgänger
3h
Mittel
Le piton d'Enchaing
Vue du piton d'Enchaing depuis le parking
descente vers la passerelle
la passerelle
la passerelle
la passerelle
l'un des bassins où de nombreux baigneurs profitent d'un moment de détente lorsqu'il fait chaud
Intersection avec le sentier GR R1
Intersection avec le sentier venant du parking de la rivière des Fleurs Jaunes
Le sentier jusqu'au pied du piton d'Enchaing
Le sentier jusqu'au pied du piton d'Enchaing
Le sentier lors de l'ascension du piton
Le sentier lors de l'ascension du piton
Le sentier lors de l'ascension du piton
arrivée au sommet du piton
les points de vues depuis le sentier en boucle
les points de vues depuis le sentier en boucle
le sentier en boucle sur le plateau
le sentier en boucle sur le plateau
  • Der Piton d'Anchaing ist mit der Geschichte zweier Sklaven verbunden: Anchaing, dem legendären Sklaven von La Réunion, und seiner Partnerin Héva. Anchaing liebte eine junge Sklavin namens Héva, und eines Tages beschlossen sie, vor der Brutalität ihres Herren zu fliehen. Sie fanden auf dem Gipfel eines als unzugänglich geltenden Berges Unterschlupf, der heute den Namen Piton d’Anchaing (bzw. Enchaing) trägt. Sie lebten vom Fischen, von der Jagd und vom Anbau und hatten mehrere Kinder. Sie wurden von einem Jäger namens Bronchard verfolgt, der Anchaing, Héva und deren Kinder fasste und sie zu ihrem Herren zurückbrachte. Manche sagen, dass die Tochter des Herren, der inzwischen gestorben war, die beiden Sklaven und deren Kinder dann freiließ. In anderen Versionen heißt es, dass Bronchard Anchaing tötete und Héva und ihre Kinder ihrem Herren zurückbrachte. Neben der Geschichte stellen Anchaing und Héva den reunionesischen Mythos des Strebens nach Freiheit und des notwendigen Kampfes dar, um diese zu erlangen.
  • Höhenunterschied
    691.08 m
  • Ausstattung
    Wasserflasche, Regenjacke, Wanderschuhe in gutem Zustand, energiereiche Nahrung, Sonnencreme, Taschenlampe, Hut, detaillierte Karten.
  • Bezeichnungen (Leistungsmerkmale)
  • Dokumentation
    Mit GPX / KML-Dateien können Sie die Route Ihrer Wanderung zu Ihrem GPS (oder einem anderen Navigationswerkzeug) exportieren
Zum Startpunkt gehen
Fahren Sie über die Departementalstraße D48 nach Salazie, fahren Sie dann einen Kilometer nach dem Ort und an der Kreuzung kurz nach dem Wasserfall Cascade du Voile de la Mariée weiter geradeaus nach Hell-Bourg. Durchqueren Sie Hell-Bourg und biegen Sie links in Richtung Îlet à Vidot ab. Diese Straße macht dann sofort einen Knick nach rechts, um nach Îlet à Vidot hinabzuführen. Durchqueren Sie Îlet à Vidot und fahren Sie bis zum Ende der Teerstraße, fahren Sie dann weiter auf der Betonstraße. An der Kreuzung fahren Sie rechts weiter bergab. 2006 war dies noch ein unbefestigter Weg, genau wie der Parkplatz. Die französische nationale Forstbehörde ONF hat Arbeiten durchgeführt, um dieses Gelände besser erreichbar und attraktiver zu machen, und heute können Sie Ihr Fahrzeug auf einem großen, betonierten und sauberen Parkplatz abstellen. Hier beginnen zwei Wege. Der Weg, der uns interessiert, führt nach Grand Sable, zum Col de Fourche, nach Le Bélier und zum Piton d’Anchaing. Der andere Weg führt zur Source Pétrifiante, ist jedoch nach Le Trou Blanc gesperrt.
0 km : Piton d'Anchaing 0,3 km : Piton d'Anchaing 1,9 km : Piton d'Anchaing 2,6 km : Piton d'Anchaing 2,7 km : Piton d'Anchaing 2,7 km : Piton d'Anchaing 2,7 km : Piton d'Anchaing 3,0 km : Piton d'Anchaing 3,2 km : Piton d'Anchaing 3,2 km : Piton d'Anchaing 3,3 km : Piton d'Anchaing 3,5 km : Piton d'Anchaing
Etappen
0 km - Der Weg wird durch ein Schild der französischen nationalen Forstbehörde ONF angezeigt. Er beginnt am Ende des Parkplatzes und führt hinunter zum Fluss Rivière du Mât.

0,5 km - Früher konnte man den Fluss Rivière du Mât auf zwei Arten durchqueren, aber die Durchquerung der Furt ist heute verschwunden. Nehmen Sie die 2005 über dem Fluss Rivière du Mât erbaute Brücke.

0,8 km - Der Weg führt durch Chayote- und Passionsfruchtfelder nach oben, dann erreichen Sie die erste Kreuzung. Links geht es nach Grand Sable, zum Col de Fourche und nach Grand Îlet. Gehen Sie geradeaus weiter zum Piton d’Enchaing.

1,2 km - Der Weg durchquert die Schlucht Ravine Olivette, in der nur wenig Wasser fließt, und steigt dann langsam bergan.

2,0 km - Der Weg führt an einem blühenden Kreuz vorbei und geht weiter nach rechts, folgen Sie ihm. Der linke Weg führt zum Parkplatz des Flusses Rivière Fleurs Jaunes, der sich zwischen Mare à Vieille Place und Grand Îlet befindet.

2,2 km - Sie kommen an einem Holzhaus mit Blechdach vorbei. Hier beginnt der Anstieg richtig, und bis zum Gipfel folgen mehrere Serpentinen. Am wichtigsten ist es, Ihr eigenes Tempo zu finden, um den Gipfel zu erreichen. Sie werden Zeit gewinnen, wenn Sie ein Tempo einschlagen, das ihren Puls nicht bis an die Grenze treibt.

3,0 km - Vorsicht, eine Passage auf einem schmalen Grat erfordert höchste Achtsamkeit. Er ist zwar nur 3 Meter lang, aber auf beiden Seiten liegt der Abgrund. Nach diesem Grat geht es wieder bergauf.

3,2 km - Sie erreichen den Gipfel des Piton d’Enchaing. Sie können ihn umrunden, indem Sie dem Weg folgen, denn er bietet wunderschöne Aussichtspunkte. Wenn Sie nach rechts gehen, erreichen Sie die ersten Aussichtspunkte schneller.

3,6 km - Der Weg ist von üppiger Vegetation bedeckt, dann gelangen Sie an einen Aussichtspunkt, von wo aus Sie den gesamten östlichen Bereich des Talkessels Salazie bewundern können.

3,8 km - Sie gelangen zu einer weiten Grünfläche. Vor Ihren Füßen blicken Sie auf das Ende des Talkessels Salazie.

3,9 km - Nun sind Sie am letzten Aussichtspunkt angelangt, der die Bewunderung des Nordens des Talkessels Salazie erlaubt.

4,3 km - Sie sind zur Kreuzung für die Umrundung des Piton d'Enchaing zurückgekehrt. Der Rückweg bergab erfolgt über denselben Weg wie der Aufstieg.
691 Meter Höhenunterschied
  • Höhe des Startpunkts : 753 m
  • Höhe des Ankunftsorts : 1308 m
  • Maximale Höhe : 1336 m
  • Minimale Höhe : 699 m
  • Totaler positiver Höhenmeter : 691 m
  • Totaler negativer Höhenmeter : -136 m
  • Maximaler positiver Höhenmeter : 228 m
  • Maximaler negativer Höhenmeter : -44 m