Dörfchen Îlet Alcide

Fußgänger Um Saint-Paul

7.1 km
Hin- und Rückfahrt
Fußgänger
3h
Leicht
Le parking obligatoire, la route forestière est fermée par une barrière
La route forestière que vous ferez à pied traverse une forêt de cryptomérias
Fin de la route forestière, le sentier débute après la table d'information installée par l'ONF
Fin de la route forestière, le sentier débute après la table d'information installée par l'ONF
Le balisage mis au point par un agent ONF permet de vous orienter sur plusieurs sentiers. Ces informations sont bien décrites sur la table d'information
Au départ, l'escalier vous fait entrer dans le sous-bois
Le sentier
Le sentier
La forêt de Tamarins des Hauts
La forêt de Tamarins des Hauts
L'un des plus vieux Tamarins des Hauts, étonnament droit et âgé de plus de 400 ans
L'un des plus vieux Tamarins des Hauts, étonnament droit et âgé de plus de 400 ans
Le calumet est une variété de bambou endémique
Fougères et fougères arborescentes
Bifurcation vers le Maïdo
Le point de vue "Les Terrasses"
L'ilet Alcide
L'ilet Alcide
Arums
L'ilet Alcide
L'ilet Alcide
  • Dieser Weg befindet sich auf dem Gebiet des 179 Hektar großen integralen Naturwaldreservats Bois de Nèfles. Es verbleiben noch ein paar Überreste des indigenen Gebirgswaldes der westlichen Höhenlagen, der größte Teil wurde jedoch zugunsten des Geranienanbaus bzw. zur Holzgewinnung abgeholzt. Es stellt einen Teil des früheren großen Massivs von Sans-Souci über den Grand Bénare bis Le Tévelave war. Zahlreiche Wege durchqueren dieses Schutzgebiet, unter anderem der Weg Sentier de l’Îlet Alcide. Dieser vom Verein „Bois de Nèfles Découverte“ sanierte Weg führt durch Unterholz, in dem es von biologischen Schätzen wimmelt. Hier findet man reunionesische endemische Tier- und Pflanzenarten wieder. Heute ist das Dörfchen Teil des Nationalparks der Höhenlagen und wird etwas mehr beachtet. Es ist von ihm nichts geblieben, und es trägt den Namen des Menschen, der hier lebte. Die Geschichte von Vincent Clain Alcide ist wenig bekannt, aber man sagt, dass er Mare à Martin im Talkessel Salazie verlassen hätte, um 1926 hier zu leben. Er erschließt einige Grundstücke rund um das Dörfchen, um Geranien und Vetiver anzubauen, aber ein Beamter für Gewässer und Wälder entdeckt diese Erschließung von Dos d'Ane aus und läßt diese illegale Nutzung des Gebiets verfolgen. Vincent Clain Alcide muss den Ort 1944 mit seiner Familie verlassen. Ein paar Jahre später soll eine der Omega-Antennen auf La Réunion installiert werden. Eines der verschiedenen Projekte bestand darin, lange Stahl-Leitungen zwischen dem Dörfchen Alcide und Dos d’Âne über dem Fluss Rivière des Galets zu ziehen. So wird der Weg Sentier Omega angelegt, und in der Nähe des Dörfchens Alcide wird ein Hubschrauberlandeplatz errichtet. Ein tiefes Loch wird in Alcide gegraben, um die Stabilität des Felsens zu überprüfen. Glücklicherweise ist der Boden zu brüchig, und die 427 Meter hohe und 800 Tonnen schwere Omega-Antenne wird am Meer von Cambaie errichtet. 1999 wird sie abgebaut.
  • Höhenunterschied
    398.24 m
  • Bezeichnungen (Leistungsmerkmale)
  • Dokumentation
    Mit GPX / KML-Dateien können Sie die Route Ihrer Wanderung zu Ihrem GPS (oder einem anderen Navigationswerkzeug) exportieren
Zum Startpunkt gehen
Begeben Sie sich früh zeitig in die Höhenlagen von Saint-Paul und durchqueren Sie die Dörfer Plateau Caillou und Fleurimont, dann Le Guillaume und Petite France. Nach Petite France kommen Sie an den Restaurants „Chez Doudou“ und „Bazou“ vorbei, biegen an der Kreuzung in die linke Straße ein, in Richtung „Îlet Alcide“. Der frühere unbefestigte Weg wurde zu einer schönen Forststraße betoniert, auf der Sie bis zum Parkplatz fahren, wo Sie angekommen sind.
0,3 km : Ilet-Alcide 0,4 km : Ilet-Alcide 0,5 km : Ilet-Alcide 0,6 km : Ilet-Alcide 0,8 km : Ilet-Alcide 1,1 km : Ilet-Alcide 1,4 km : Ilet-Alcide 1,7 km : Ilet-Alcide 1,8 km : Ilet-Alcide 1,9 km : Ilet-Alcide 2,0 km : Ilet-Alcide 2,3 km : Ilet-Alcide 2,4 km : Ilet-Alcide 2,7 km : Ilet-Alcide 2,8 km : Ilet-Alcide 3,2 km : Ilet-Alcide 3,7 km : Ilet-Alcide 3,7 km : Ilet-Alcide
Etappen
0 km: Nach der Absperrung gehen Sie zu Fuß weiter. Der unbefestigte Weg durchquert den Sicheltannenwald.

0,3 km: An der Orientierungstafel gehen Sie weiter auf dem Weg, der sofort ins Unterholz eintaucht.

1,0 km: Sie passieren die Kreuzung 1 und gehen weiter geradeaus.

1,2 km: Sie durchqueren mehrere kleine Schluchten und nehmen dann einen längeren und steileren Anstieg in Angriff als die, die hinter Ihnen liegen.

1,6 km: Sie erreichen das Gebiet von jahrhundertealten Tamarinden. Durch ihre geringe Verwurzelung sind Sie den Launen der Wirbelstürme ausgesetzt, die sie bestenfalls verbiegen und schlimmstenfalls entwurzeln.

1,9 km: Hier sind wir an der Tamarinde Bois de Nèfles angelangt: riesig und gerade ragt sie empor, und im Gegensatz zu all den anderen trotzt sie seit über 400 Jahren allen Wirbelstürmen.

2,1 km: Sie erreichen die Gabelung 1 und gehen geradeaus weiter.

2,3 km: Dieses Mal liegt eine alte, über einhundert Jahre alte Tamarinde seit sehr, sehr langer Zeit am Wegrand und wächst auf diese Weise weiter, wie alle liegenden Tamarinden.

2,8 km: Sie erreichen die Gabelung 2, und Sie nehmen den rechten Weg, um Les Terrasses so früh wie möglich zu erreichen.

3,0 km: Sie laufen weiter geradeaus, vorbei an der Kreuzung 3, denn der nach rechts bergauf führende Weg erreicht den Weg Sentier du Grand Bord, der wiederum zum Piton Maïdo führt.

3,2 km: Sie erreichen Les Terrasses recht früh, und das Wetter ist wunderbar. Sie haben einen traumhaften Blick auf den Eingang von Mafate über den Fluss Rivière des Galets bis zum Gros Morne. Brechen Sie dann wieder auf, und gehen Sie weiter bis zum Dörfchen Alcide, das nicht mehr weit entfernt ist.

3,7 km: Jetzt sind Sie in Alcide. Nachdem Sie den Ort besichtigt haben, nehmen Sie wieder den Weg, der hinter „La hutte“ bergauf führt („La hutte“ besteht aus einem Bambus- oder Holzgerüst und ist mit Vetiver oder Vacoa-Palmen bedeckt; vor langer Zeit war sie das Haupthaus).

4,0 km: Sie erreichen den Piton Papangue und 100 Meter weiter die Kreuzung 2. Gehen Sie über denselben Weg zurück zum Parkplatz.

6,8 km: Sie sind wieder am Parkplatz angelangt.
398 Meter Höhenunterschied
  • Höhe des Startpunkts : 1333 m
  • Höhe des Ankunftsorts : 1333 m
  • Maximale Höhe : 1557 m
  • Minimale Höhe : 1332 m
  • Totaler positiver Höhenmeter : 398 m
  • Totaler negativer Höhenmeter : -398 m
  • Maximaler positiver Höhenmeter : 196 m
  • Maximaler negativer Höhenmeter : -196 m