Grand Bassin

Fußgänger Um Le Tampon
  • Das in einem Mini-Talkessel befindliche Dörfchen Grand Bassin, das sich etwas flussaufwärts von Bras de la Plaine befindet, liegt etwas abgeschieden und ist von imposanten Steilhängen umgeben. Dieser große Wanderklassiker der Insel La Réunion wird manchmal Le Petit Mafate, also „Der kleine Mafate“, genannt, und ist ein Juwel des Naturerbes der Höhenlagen. Die Besucher können hier in die Vergangenheit eintauchen und eine Reise in eine andere Zeit unternehmen. Dieses untypische Dörfchen ist in der Tat nur zu Fuß erreichbar, und zwar über einen fast 4,5 km langen Weg mit einem Höhenunterschied von 650 Metern, der bis zum Dorf Grand Bassin hinabführt. Im Sommer ist es ausgesprochen angenehm, diese Wanderung bis zum Becken und dem Wasserfall Cascade du Voile de la Mariée, den Sie an zahlreichen Aussichtspunkten beim Abstieg in das Dörfchen bewundern konnten, zu unternehmen. Die Erfrischung im Becken am Fuße des Wasserfalls ist bei Wanderern eine sehr beliebte Belohnung vor dem anspruchsvollen Aufstieg bis Bois Court. Im Tal von Grand Bassin findet man zahlreiche endemische Vogelarten: Réunionweihe, Wellenastrild, Réunionschwarzkehlchen und den Paradiesschnäpper, sowie den Langflügel-Sturmvogel von Bourbon, der zu den vom Aussterben bedrohten Arten gehört. Grand Bassin ist sein einziger Nistplatz. Er war Gegenstand einer lokalen Legende, der Legende von La Timise: vom Licht angezogen, verwechselte man ihn früher mit dem Geist eines Vagabunden, der umherstreifte und nächtliche Wanderer mit einer Petrolium-Lampe hämisch auslachte. Man sprach ihm auch die Entführung von Kindern bei Einbruch der Dunkelheit zu. Einer seiner Schreie kann tatsächlich mit dem Wimmern von Kindern verwechselt werden. Wenn Ihnen die Legende von La Timise keine Angst macht, wenn Sie lange das Baden am Wasserfall genießen wollen und das Flair „einer anderen Zeit“ am Grand Bassin in sich aufsaugen möchten, empfehlen wir Ihnen, die Nacht in einer der Unterkünfte im Herzen des Dörfchens zu verbringen.
  • Höhenunterschied
    1107.11 m
  • Interesse der Strecke
    Panorama-Blick von Bois Court aus Die verschiedenen Aussichtspunkte während des Abstiegs zum Dörfchen Grand Bassin und der Wasserfall Cascade du Voile de la Mariée Mauern aus trockenen Steinen, Obstbäume und Spaliere des Dörfchens Baden im Becken des Wasserfalls Die Abgeschiedenheit und das Flair „einer anderen Zeit“ des Dörfchens
  • Wußten Sie das?
    Das Dorf Grand Bassin, das heute alles für den Empfang von Touristen tut, war früher für sein Obst und Gemüse bekannt. Durch das Klima können diese nämlich das ganze Jahr über geerntet werden. Der Warentransport bis zur Plaine des Cafres erfolgte auf dem Rücken von Menschen, bevor 1985 ein Lastenaufzug in Betrieb genommen wurde. Der Lastenaufzug kommt in Bois Court an, wo gleichzeitig ein traumhafter Aussichtspunkt über das Dörfchen und das Tal von Grand Bassin zu finden ist. Man erkennt noch deutlich viele und verschiedene Obstbäume und Spaliere, die zur Schönheit des Dörfchens beitragen.
  • Dokumentation

99.07.01.05

Einen Kommentar abgeben

Schreiben Sie Ihre Kommentare über Grand Bassin :

  • Schrecklich
  • Schlecht
  • Durchschnittlich
  • Gut
  • Ausgezeichnet
5 kommentar
Gut
  • une de mes préféres

    attention il faut être bien préparé car assez " Hard" un conseil effectuer la descente dans le courant de la soirée un bon rougaille saucisses et quelques rhumes arrangés (avec modération) a la première" auberge gite a gauche" après la passerelle et la remontée le lendemain matin comme cela il restera un excellent souvenir sinon faire la descente et remontée le même jour lors de la remontée " qu 'est ce que je fous là" .....

    ,

  • Avis

    Très difficile pour les non sportifs. Les randonneurs devraient mieux respecter les abords des sentiers et pensaient aux agents qui font l'entretien en ayant la debroussailleuse sur l'épaule dans le sens montant.

    ,

  • Magnifique parcours

    Mais très difficile, bien se préparer en amont.

    ,

  • Super final

    Être sportifs.

    ,

  • Randonnée incontournable

    La randonnée à été plutôt difficile car le sentier était glissant à certains endroits et la traversée de la rivière pour se rendre à la cascade est très périlleuse voire dangereuse pour les enfants. Mais la cascade est vraiment magnifique et le village très authentique. Tout au long du sentier, on a pu dégusté bibasses et goyavier pays. Lé té bon!!

    ,