Grand Etang

Fußgänger Um Saint-Benoît

8.0 km
Hin- und Rückfahrt
Fußgänger
4h 30min
Leicht
Grand Etang-1.jpgLe parking de Grand Etang
Grand Etang-2.jpgLe sentier monte sur la coulée qui a bouché la ravine
Grand Etang-3.jpgIntersection pour se rendre au belvédère que l'on visitera de préférence au retour
Grand Etang-4.jpgDescente au bord de l'étang
Grand Etang-5.jpgLe Grand Etang
Grand Etang-6.jpgLe Grand Etang
Grand Etang-7.jpgLe sentier permet de faire le tour de Grand Etang
Grand Etang-8.jpgLe sentier vers les cascades du Bras d'Annette
Grand Etang-9.jpgLe sentier vers les cascades du Bras d'Annette
Grand Etang-10.jpgLes cascades du Bras d'Annette
Grand Etang-11.jpgLes cascades du Bras d'Annette
Grand Etang-12.jpgSentier du belvédère
Grand Etang-13.jpgLa table d'information sur le belvédère
Grand Etang-14.jpgVue sur Grand Etang depuis le belvédère
  • Der Grand Etang ist der einzige See vulkanischen Ursprungs in den Höhenlagen von La Réunion. Vor mehreren zehntausenden Jahren grub ein Fluss ein tiefes Tal in das Massiv des Piton des Neiges, dies ist der Fluss Rivière Bras d’Annette. Vor 6000 Jahren führten die Eruptionen des Piton de la Fournaise zu Lavaströmen, welche die Hänge des Massivs hinabflossen, ins Tal vordrangen, Le Bras d'Annette durchquerten und das Tal komplett blockierten und somit den Fluss Rivière Bras d’Annette stoppten. Auch in der Nähe des Weges zum Grand Etang fanden einige Eruptionen statt, und mehrere Schlackenkegel stammen aus dieser Zeit. Es bildete sich ein See, und im Laufe der Jahre füllte sich der Boden dieses Sees aufgrund der Erosion mit Kieseln, Sand und Schlamm, was ihm einen flachen Grund verlieh. Auf einer Höhe von 500 Metern füllte er sich mit wenig mineralhaltigem Wasser, und der Wasserpegel kann sehr stark schwanken. Nach einer Trockenperiode im Januar 1998 lag er trocken, und einen Monat später erreichte er im Februar eine Höhe von 14 Metern. Genauso hatten wir ihn Anfang 2006 ausgetrocknet gesehen, der Wirbelsturm Diwa brachte ihn zum Überlaufen, und die französische nationale Forstbehörde ONF musste den Zugang zum Rundweg um den „Grand Etang“ sperren, denn das Wasser hatte den Weg rund um den See überflutet. Einen Teil des Wassers für den See liefert der Wasserfall Le Bras d'Annette, vor allem erhält er sein Wasser jedoch aus dem Regenwasser von den hohen Steilhängen, die ihn umgeben. Der See hat keine sichtbare Ableitung, und das Wasser läuft durch Einsickern in den porösen Vulkanstein ab.
  • Höhenunterschied
    545.32 m
  • Ausstattung
    Wasserflasche, Regenjacke, Wanderschuhe in gutem Zustand, warme Kleidung.
  • Bezeichnungen (Leistungsmerkmale)
  • Dokumentation
    Mit GPX / KML-Dateien können Sie die Route Ihrer Wanderung zu Ihrem GPS (oder einem anderen Navigationswerkzeug) exportieren
Zum Startpunkt gehen
Aus Westen kommend nehmen Sie die vierspurige Straße nach Saint-Denis und dann nach Saint-Benoit. Fahren Sie bei der Durchquerung von Saint-Benoit in Richtung La Plaine des Palmistes und passieren Sie La Confiance und Chemin de Ceinture. Vor den ersten Serpentinen zur Plaine des Palmistes und bevor Sie das Reitzentrum in der Nähe der Brücke Pont Payet erreichen, biegen Sie an der Gabelung rechts ab; hier ist auf einem Schild Grand Etang markiert. Fahren Sie 3 km lang auf dieser Betonstraße weiter bis zum Parkplatz von Grand Etang.
0 km : Grand Etang 0,5 km : Grand Etang 0,9 km : Grand Etang 1,7 km : Grand Etang 2,0 km : Grand Etang 2,7 km : Grand Etang 2,9 km : Grand Etang 3,3 km : Grand Etang 4,0 km : Grand Etang 4,5 km : Grand Etang 5,0 km : Grand Etang 5,5 km : Grand Etang 6,0 km : Grand Etang 6,9 km : Grand Etang
Etappen
0 km: Sie kommen sehr früh am Parkplatz des Grand Etang an, um sicher zu gehen, dass der Himmel tiefblau ist, und Sie nehmen den markierten Weg hinten am Parkplatz bei den großen Eukalyptusbäumen.

0,5 km: Den kleinen Anstieg bewältigen Sie problemlos, und Sie laufen weiter auf einem ebenen Weg.

0,8 km: Sie erreichen die Gabelung 1. Der Weg nach rechts führt zum Aussichtspunkt, Sie gehen nach links weiter bergab.

0,9 km: Sie erreichen die Gabelung 2. Rückzu werden Sie über den rechten Weg kommen. Nehmen Sie den linken Weg, denn früh am Morgen ist hier das Licht schöner.

2,0 km: Sie laufen am Seeufer entlang und erreichen eine etwas schwierige Passage. Wenn der Wasserspiegel hoch ist, müssen Sie an der Felswand entlang laufen und sich dabei gut am Handlauf festhalten.

2,7 km: Sie erreichen die Gabelung 4. Folgen Sie der Ausschilderung zum Wasserfall Cascades du Bras d’Annette nach links. Den rechten Weg nehmen Sie rückzu.

3,1 km: Der Weg führt unter Baumfarnen vorbei, die Fanjan heißen.

3,3 km: Über zwei kleine An- und Abstiege gelangen Sie zum Fuße der beiden Wasserfälle Cascades du Bras d’Annette.

3,8 km: Sie haben den Weg bis zur Kreuzung 4 in der Gegenrichtung genommen, dann sind Sie weiter auf dem linken Weg gegangen, um den Grand Etang zu umrunden. Jetzt sind Sie am anderen Seeufer angelangt, von dort sind Sie gekommen.

5,7 km: Sie haben den Grand Etang fast umrundet.

6,0 km: Sie erreichen die Gabelung 3. Nehmen Sie hier nun den Weg nach rechts, wenn es der Wasserstand erlaubt. Er führt zum Ufer des Grand Etang.

6,4 km: Sie kommen vom Ufer des Grand Etang zurück und erreichen die Gabelung 2. Sie gehen den Weg wieder hinauf und erreichen die erste Gabelung. Wenn Ihnen danach ist, dann machen Sie einen Abstecher zum Aussichtspunkt.

6,8 km: Am Aussichtspunkt haben Sie einen tollen Blick auf den See.

8,1 km: Sie sind zu Ihrem Ausgangspunkt, dem Parkplatz des Grand Etang, zurückgekehrt.
545 Meter Höhenunterschied
  • Höhe des Startpunkts : 526 m
  • Höhe des Ankunftsorts : 526 m
  • Maximale Höhe : 787 m
  • Minimale Höhe : 522 m
  • Totaler positiver Höhenmeter : 545 m
  • Totaler negativer Höhenmeter : -545 m
  • Maximaler positiver Höhenmeter : 243 m
  • Maximaler negativer Höhenmeter : -243 m