La Roche Ecrite von Mamode Camp

Fußgänger Um Saint-Denis

18.5 km
Hin- und Rückfahrt
Fußgänger
7h 20min
Herausfordernd
Parking de Mamode Camp
De nombreux fanjans (fougères arborescentes) bordent la partie basse du sentier
De nombreux fanjans (fougères arborescentes) bordent la partie basse du sentier
De nombreux fanjans (fougères arborescentes) bordent la partie basse du sentier
Le début de sentier est souvent humide et glissant
Passage entre deux parois moussues
des specimens de tamarin excepionnels en taille
des specimens de tamarin excepionnels en taille
des specimens de tamarin excepionnels en taille
des specimens de tamarin excepionnels en taille
Calumets, variété de bambou endémique de la Réunion
intersection avec le sentier de Bois De Nèfles Saint-Denis
gîte de la Plaine des Chicots
végétation rabougrie composée de branles quelques centaines de métres après le gîte, il n'y a plus de tamarins au delà de 1900 m d'altitude. Tout au fond, la pointe qui dépasse est la Roche Ecrite
végétation rabougrie composée de branles quelques centaines de métres après le gîte, il n'y a plus de tamarins au delà de 1900 m d'altitude. Tout au fond, la pointe qui dépasse est la Roche Ecrite
sentier monotone entre le gîte et la Roche Ecrite
graffitis et noms inscrits sur les roches
La Roche Ecrite
La Roche Ecrite suspendue à plus de 1000 mètres au dessus du cirque de Salazie
La Roche Ecrite
La Roche Ecrite
  • La Roche Ecrite ist eines der beliebtesten Ziele auf der Insel La Réunion. Sie teilt diesen Status des Lieblings mit dem Vulkan, dem Piton des Neiges, dem Maïdo und dem Grand Bénare. Dieses Vorgebirge ist einer der drei Aussichtspunkte der Insel, der sich im Mittelpunkt mehrerer Talkessel befindet. Die beiden anderen sagenhaften Aussichtspunkte sind der Grand Bénare und der Piton des Neiges. Wenn sich das Wetter dazu eignet, bietet der 2276 Meter hohe La Roche Ecrite eine wunderschöne Aussicht auf die Talkessel Salazie und Mafate. Auf der einen Seite haben Sie den Eindruck, die Dächer der Häuser von Grand Îlet mit den Fingerspitzen berühren zu können (obwohl sie sich 1000 Meter weiter unten befinden), und auf der anderen Seite erstrecken sich der nahezu unberührte Talkessel Mafate und seine weiten, grünen und zerklüfteten Flächen. Neben dem Panoramablick von La Roche Ecrite ist diese Wanderung wegen der Schönheit des durchquerten Waldes von hohem Interesse. Sie werden einige der schönsten Höhentamarinden von La Réunion sehen, den wunderschönen Farbholzwald, Baumfarne und Calumet-Bambus, endemische Arten der Insel La Réunion. Die Unterkunft Gîte de la Plaine des Chicots befindet sich gleich unterhalb der Obergrenze des Waldes. Von hier bis zum Gipfel laufen Sie auf großen Basaltplatten, die - begünstigt durch die Höhenlage - der Vegetation wenig Platz lassen. Nur altimontane Arten, die in der Regel buschwüchsig sind wie die Baumheide, wachsen hier und bieten Ihnen einen ungehinderten Blick auf den Indischen Ozean und die Nordküste der Insel. Auf dem Rückweg vom Gipfel können Sie einen Umweg über den Teich La Mare aux Cerfs („Hirsch-Teich“) machen. Er erhielt diesen Namen nach der Einführung von Javahirschen in die Plaine des Chicots und die Plaine d'Affouches im Jahre 1750. Die Javahirsche fielen der Wilderei zum Opfer und sind heute nur selten im Massiv zu sehen. Seit 1980 gibt es jedoch einige Zuchten für diese Hirsche, und 2007 besaß La Réunion einen Wildbestand von etwa 2200 Hirschkühen in 14 Farmen.
  • Höhenunterschied
    1050.41 m
  • Interesse der Strecke
    -Die Wälder mit Höhentamarinden, Farbhölzern und Calumet-Bambus '-Der außergewöhnliche Aussichtspunkt von La Roche Ecrite auf die Talkessel Mafate und Salazie
  • Wußten Sie das?
    1/Inschriften und Namen bedecken die Felsen der Umgebung, die diesem Ort den Namen „Roche Ecrite“ (beschriebener Felsen) gegeben haben. Diese Tradition war lange Zeit an der Tagesordnung, wir bitten Sie jedoch heute, keine neuen Inschriften hinzuzufügen und den Ort so zu belassen, wie er ist. 2/Diese Wanderung führt durch das Naturschutzgebiet von La Roche Ecrite, das selbst zum Gebiet des Nationalparks von La Réunion gehört. Das Schutzgebiet wurde Ende 1999 gegründet und umfasst eine Fläche von 3.635 Hektar. Zu ihm gehören La Plaine des Chicots, La Plaine d'Affouches und die Höhenlagen der Berge. Ziel war es, die Flora des Massivs zu schützen, ob es nun endemische Farbhölzer oder Orchideen sind, sowie den kleinen endemischen Waldvogel Tuit-Tuit, der sehr selten und vom Aussterben bedroht ist. Wie auf allen anderen Wanderungen müssen Sie Ihre Abfälle einsammeln und mitnehmen, auch biologisch abbaubare Abfälle, die Räuber (Ratten, Katzen) der endemischen Tierwelt anziehen.
  • Bezeichnungen (Leistungsmerkmale)
  • Dokumentation
    Mit GPX / KML-Dateien können Sie die Route Ihrer Wanderung zu Ihrem GPS (oder einem anderen Navigationswerkzeug) exportieren
Zum Startpunkt gehen
Begeben Sie sich von Saint Denis kommend nach Le Brûlé, und zwar durch die Viertel Bellepierre oder Saint François (mit dem Auto) bzw. über den Weg Sentier de la Providence, wenn Sie zu Fuß sind. Durchqueren Sie das Dorf Le Brûlé über die Hauptstraße, gehen Sie dann Richtung Mamode Camp, La Roche Ecrite, die gut ausgeschildert sind. Ein ausgebauter Parkplatz und ein Picknickplatz befinden sich am Ausgangspunkt des Weges, der Sie zu La Roche Ecrite führen wird.
0 km : La Roche Ecrite depuis Mamode Camp 1,3 km : La Roche Ecrite depuis Mamode Camp 2,5 km : La Roche Ecrite depuis Mamode Camp 4,8 km : La Roche Ecrite depuis Mamode Camp 4,8 km : La Roche Ecrite depuis Mamode Camp 5,0 km : La Roche Ecrite depuis Mamode Camp 7,1 km : La Roche Ecrite depuis Mamode Camp 8,7 km : La Roche Ecrite depuis Mamode Camp 8,7 km : La Roche Ecrite depuis Mamode Camp
Etappen
0 km - Steigen Sie die betonierten Stufen hinauf und folgen Sie dem Weg unter Sicheltannen, wobei Sie die Pavillons und den Picknickplatz hinter sich lassen.

0,1 km - Ein Schild informiert Sie darüber, dass Sie das Naturschutzgebiet La Roche Ecrite betreten. Die Sicheltannen weichen schnell dem Primärwald.

1,0 km - Der Weg schlängelt sich entlang, die Schlucht Ravine Bras Sec liegt dabei unten rechts.

1,4 km - Der Weg wird steiler, und man kann hübsche Exemplare von Baumfarnen sowie Calumet-Bambus sehen

2,0 km – Dieser Abschnitt des Weges ist sehr feucht und glatt. Die französische nationale Forstbehörde ONF hat Bodenroste und Holzscheiben auf die rutschigsten Bereiche gelegt.

2,4 km - Diese Passage zwischen zwei stark mit Moos bewachsenen Felswänden scheint in den Fels gehauen zu sein.

2,8 km - Sie erreichen ein Gebiet mit Sicheltannen.

3,3 km - Jetzt stehen Sie vor den ersten Höhentamarinden. Mehrere endemische Arten beherrschen dieses grüne Gebiet: die große Höhentamarinde, die Farbhölzer der Höhenlagen, der Calumet-Bambus (kleiner Bambus) und der Baumfarn „Fanjan“.

3,5 km – Sie sind umgeben von Calumet-Bambus und erreichen den Weg, der zu diesem Hauptweg führt. Von links kommt der Weg aus Bois de Nèfles Saint Denis, als Teil des Rundwegs Boucle du Pic d’Adam.

4,0 km - Sie kommen an traumhaften Höhentamarinden vorbei, von denen einige riesig sind, und man würde mehrere Leute brauchen, um ihren Stamm zu umfassen.

4,3 km - Der Weg macht eine scharfe Rechtskurve und durchquert eine Schlucht, dann wird das Gefälle geringer.

4,8 km - Sie gehen einen kleinen steilen Weg empor.

4,9 km - Jetzt befinden Sie sich vor der Unterkunft Gîte de la Plaine des Chicots. Zu Ihrer Rechten befindet sich der Weg, der nach Dos d'Ane über den Steilhang von Mafate führt. Gehen Sie weiter geradeaus und folgen Sie den Schildern nach La Roche Ecrite.

5,1 km - Kurz nach Verlassen der Unterkunft verschwindet der Primärwald und macht zunächst einer kleinwüchsigen, trockenen Vegetation und später Baumheide Platz.

5,8 km - Sie erreichen eine Kreuzung, und ein nicht markierter Weg führt nach rechts. Diese Kreuzung ist nicht gut erkennbar, aber es ist nicht schlimm, wenn Sie sie verpassen, denn es handelt sich um einen Umweg zum Teich La Mare aux Cerfs, und die beiden Wege führen nach 1 km wieder zusammen. Wir gehen weiter geradeaus. Wir kommen langsam vorwärts, insbesondere auf den Lavaplatten.

7,0 km - Der Weg ist ein wenig monoton, und die Vegetation wird spärlicher. Sie erreichen die Kreuzung, die das Ende des Umwegs von La Mare aux Cerfs darstellt.

7,1 km - Auf einem Schild sehen Sie die Markierung für den Weg nach links nach La Bretagne (in den Höhenlagen von Saint Denis). Dieser Weg ist gesperrt.

7,5 km - Hier ist wieder eine Kreuzung. Gehen Sie nach rechts, denn der Weg ist kürzer. Der linke Weg macht einen Umweg über La Caverne Soldats. Sie können den Umweg eventuell nehmen, um auf dem Rückweg den kuriosen Panoramaberg Caverne Soldats zu besuchen.

8,0 km - Ein Weg führt nach links in Richtung Salazie und Grand Îlet. Ein anderer Weg führt noch weiter links bergab, und auf einem Schild wird La Caverne Soldats angezeigt. Gehen Sie weiter auf dem Weg rechts bergauf.

8,5 km - Auf diesem letzten Anstieg kommen Sie immer schwerer auf den Lavaplatten voran, aber in der Ferne sehen Sie den Gipfel, und eine Antenne ist vor dem blauen Himmel auszumachen.

9,0 km - Sie erreichen die Antenne und jetzt La Roche Ecrite. Das außergewöhnliche Panorama belohnt Sie für Ihre Anstrengungen. Der Piton des Neiges, das Dach des Indischen Ozeans, liegt vor Ihnen. Überall auf den Felsen rund um den trigonometrischen Punkt von La Roche Ecrite sind Inschriften, häufig Vornamen, zu lesen.
1050 Meter Höhenunterschied
  • Höhe des Startpunkts : 1212 m
  • Höhe des Ankunftsorts : 1220 m
  • Maximale Höhe : 2261 m
  • Minimale Höhe : 1212 m
  • Totaler positiver Höhenmeter : 1050 m
  • Totaler negativer Höhenmeter : -1042 m
  • Maximaler positiver Höhenmeter : 433 m
  • Maximaler negativer Höhenmeter : -435 m
Einen Kommentar abgeben
Schreiben Sie Ihre Kommentare über La Roche Ecrite Von Mamode Camp :
  • Schrecklich
  • Schlecht
  • Durchschnittlich
  • Gut
  • Ausgezeichnet
Es gibt noch keine Kommentare zu La Roche Ecrite Von Mamode Camp, schreibe die erste zu verlassen !