Piton de la Fournaise (Pas de Bellecombe-Krater Dolomieu)

Um Sainte-Rose

11.6 km
Hin- und Rückfahrt
Fußgänger
5h 15min
Herausfordernd
Piton de la Fournaise (Pas de Bellecombe-Cratère Dolomieu)-4.jpgUne pause au Commerson
Piton de la Fournaise (Pas de Bellecombe-Cratère Dolomieu)-3.jpgUne pause au Commerson
Piton de la Fournaise (Pas de Bellecombe-Cratère Dolomieu)-1.jpgDébut de l'éruption du 2 janvier 2010
Piton de la Fournaise (Pas de Bellecombe-Cratère Dolomieu)-2.jpgL'extraordinaire éruption d'avril 2007
Piton de la Fournaise (Pas de Bellecombe-Cratère Dolomieu)-5.jpgL'extraordinaire éruption d'avril 2007
Piton de la Fournaise (Pas de Bellecombe-Cratère Dolomieu)-6.jpgL'extraordinaire éruption d'avril 2007
Piton de la Fournaise (Pas de Bellecombe-Cratère Dolomieu)-7.jpgL'extraordinaire éruption d'avril 2007
Piton de la Fournaise (Pas de Bellecombe-Cratère Dolomieu)-8.jpgL'extraordinaire éruption d'avril 2007
Piton de la Fournaise (Pas de Bellecombe-Cratère Dolomieu)-9.jpgL'extraordinaire éruption d'avril 2007
Piton de la Fournaise (Pas de Bellecombe-Cratère Dolomieu)-10.jpgL'extraordinaire éruption d'avril 2007
Piton de la Fournaise (Pas de Bellecombe-Cratère Dolomieu)-11.jpgL'effondrement du cratère du Dolomieu
Piton de la Fournaise (Pas de Bellecombe-Cratère Dolomieu)-12.jpgDe la Porte jusqu'au pied du rempart
Piton de la Fournaise (Pas de Bellecombe-Cratère Dolomieu)-13.jpgLa montée au Dolomieu
Piton de la Fournaise (Pas de Bellecombe-Cratère Dolomieu)-14.jpgLe fond de l'Enclos
Piton de la Fournaise (Pas de Bellecombe-Cratère Dolomieu)-15.jpgLe Formica Leo
  • Die Insel La Réunion entstand durch die Aktivität von drei Vulkanen, dem Piton des Neiges (3071 m), der zwei Drittel der Insel entstehen ließ und heute ruht, dem Vulkan Alizé in der Sohle des Flusses Rivière de l’Est, und dem Piton de la Fournaise (2621m), einem der aktivsten Vulkane der Erde und Urheber der Entstehung des südöstlichen Drittels der Insel. Er ist ein Vulkan vom Hawaï-Typ, und seine flüssige, nicht explosive Lava floss langsam den Hang abwärts. Nahezu ausschließlich im unbewohnten Gebiet der Lava-Ebene L’Enclos und zeitweise bis zum Meer. Riesige Dampffahnen bezeugen hier den Kampf der Elemente. Ein wunderschönes und bei den Einwohnern La Réunions sehr beliebtes Schauspiel. Wenn man sich auf den Gipfel des Piton de la Fournaise begibt, blättert man durch die Seiten eines Geologie-Buchs unter freiem Himmel: der Krater Commerson, der Aussichtspunkt auf den Fluss Rivière des Remparts, der Pass Pas des Sables, die Mondlandschaft „Plaine des Sables“ mit ihren Gipfeln, und nicht zuletzt der majestätische Blick auf den Piton de la Fournaise von Pas de Bellecombe aus. All diese Elemente berichten von der turbulenten Entstehung der Insel La Réunion und machen noch heute ihre Schönheit aus. Im Oktober 2010 ereignete sich der letzte Vulkanausbruch, aber vor allem die Eruption 2007 ist in Erinnerung geblieben: Millionen von Kubikmetern Lava flossen in das Meer und bedeckten die Straße mit einer Stärke von über 60 Metern. Ein neuer, schwarzsandiger Strand entstand, und - eine Seltenheit - der Gipfelkrater stürzte in sich selbst zusammen und hinterließ ein weit offenes, 300 Meter tiefes Loch. Hier, am Rande dieses beeindruckenden Lochs, beginnt unsere Wanderung, die wir jetzt vorschlagen.
    Aus offensichtlichen Sicherheitsgründen ist der Zugang zur Lava-Ebene L’Enclos bei Eruptionen gesperrt. Außerhalb dieser kann man die Lava-Ebene L’Enclos auf den markierten Strecken durchqueren. Entfernen Sie sich nicht von den markierten Wegen (weiße Farbe): in diesem Bereich der Insel kommen schnell Wolken auf, wodurch die Sicht gleich null ist, und in dieser gleichförmigen, steinigen Umgebung ist es nötig, die mit der Bergwelt verbundenen Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen! Vergessen Sie nicht, dass das Massif de la Fournaise ein lebender Berg ist, und dass häufig (meist kleines) Geröll ins Rutschen kommt, vor allem am Rande des Kraters. Auf diesen zu jungen Felsen wachsen nur wenige Pflanzen, denken Sie daher an einen Hut und Sonnencreme, um sich vor den Strahlen der Sonne zu schützen, und nehmen Sie ausreichend Wasser mit. Es wird empfohlen, Wanderschuhe mit festen Sohlen zu tragen, denn das Gestein ist besonders abrasiv. Es wird empfohlen, frühmorgens zu der Wanderung aufzubrechen, um die kühlen Temperaturen der Höhenlagen zu genießen und aufkommende Wolken zu meiden. Die Unerschrockensten kommen sehr früh an, um den Sonnenaufgang über den Hängen des Piton de la Fournaise zu bewundern, bevor sie die Wanderung beginnen.
  • Höhenunterschied
    516.31 m
  • Interesse der Strecke
    Panoramablick auf die Lava-Ebene L'Enclos Fouqué und den Piton de la Fournaise Auf gewundener, fester Lava laufen Blick auf den eingestürzten Krater Dolomieu
  • Ausstattung
    Trinkflasche, Regenjacke, Wanderschuhe in gutem Zustand, warme Kleidung, energiereiche Nahrung, Sonnencreme, Hut, Paracetamol, Fotoapparat, Schlafsack.
  • Bezeichnungen (Leistungsmerkmale)
  • Dokumentation
    Mit GPX / KML-Dateien können Sie die Route Ihrer Wanderung zu Ihrem GPS (oder einem anderen Navigationswerkzeug) exportieren
Orte von Interesse
Zum Startpunkt gehen
Die Unterkunft Gîte du Volcan und der Parkplatz von Le Pas de Bellecombe sind jederzeit mit dem Auto erreichbar, außer in Ausnahmefällen. Von Norden oder Süden kommend fahren Sie auf der Straße Route des Plaines bis zum Vulkanmuseum Maison du Volcan in Bourg Murat. Die Vulkanstraße Route du Volcan beginnt neben dem Parkplatz des Museums Maison du Volcan. Die Schilder sind gut sichtbar, und die Vulkanstraße Route du Volcan führt durch Weideflächen, die an die Landschaften des Mutterlandes erinnern. Wenn Sie am Nez de Boeuf angelangt sind, machen Sie eine Pause am Aussichtspunkt mit einem traumhaften Blick auf den Fluss Rivière des Remparts. Passieren Sie den Krater Commerson, und die Besichtigung beginnt am Pass Pas des Sables.
0 km : Pas de Bellecombe - Cratère Dolomieu 0,6 km : Pas de Bellecombe - Cratère Dolomieu 0,6 km : Pas de Bellecombe - Cratère Dolomieu 0,8 km : Pas de Bellecombe - Cratère Dolomieu 0,9 km : Pas de Bellecombe - Cratère Dolomieu 1,1 km : Pas de Bellecombe - Cratère Dolomieu 1,8 km : Pas de Bellecombe - Cratère Dolomieu 2,3 km : Pas de Bellecombe - Cratère Dolomieu 2,9 km : Pas de Bellecombe - Cratère Dolomieu 3,7 km : Pas de Bellecombe - Cratère Dolomieu 4,2 km : Pas de Bellecombe - Cratère Dolomieu 5,6 km : Pas de Bellecombe - Cratère Dolomieu 5,6 km : Pas de Bellecombe - Cratère Dolomieu (2005)
Etappen
0 km - Sie verlassen den Parkplatz und begeben sich zum Aussichtspunkt auf den Piton de la Fournaise, der sich mitten in der Lava-Ebene L’Enclos befindet. Eine Orientierungstafel befindet sich in der Nähe des Aussichtspunktes. Anschließend gehen Sie nach links.

0,5 km - Nach einem kleinen Abstieg erreichen Sie den Eingang zur Lava-Ebene L’Enclos. Wenn Sie weiter geradeaus laufen, führt der Weg zum Piton Partage. Direkt unterhalb vom Eingang befindet sich ein ausgesprochen schöner Aussichtspunkt auf die Lava-Ebene L’Enclos und auf den Formica Léo. Wenn Sie am Eingang vorbei gegangen sind, beginnen Sie mit dem Abstieg in die Lava-Ebene L’Enclos Fouqué.

0,8 km - Bald erreichen Sie eine 50 Meter große Ebene; Sie haben zwei Drittel des Abstiegs geschafft.

1,0 km - Sie sind am Fuße des Steilhangs in der Lava-Ebene L'Enclos angelangt und gehen in Richtung des Kraters Formica Léo. Er verdankt seinen Namen der Ähnlichkeit mit der Larve des Ameisenlöwen, einem Insekt, das Ameisen fängt und sich von diesen ernährt. Aufgrund der starken Erosion empfehlen wir Ihnen, diesen kleinen Krater nicht zu besteigen.


3,4 km - Machen Sie auf halber Strecke eine kleine Rast, denn der Sauerstoffmangel und vor allem die Hitze werden Ihnen zu schaffen machen.

4,3 Km - Sie sind zwischen den Überresten des Trou de la Soufrière und des Kraters Julien angelangt. La Soufrière ist ein gelblicher Vulkanschlot, der seine Farbe dem Schwefel verdankt. Er ist nach der Eruption 2007 zum Teil eingestürzt. Der Gipfel des Dolomieu ist nicht weit entfernt, und der Weg verläuft weiter mit einem leichten Anstieg.

5,5 km - Jetzt sind Sie am Rande des Kraters angelangt! Eine Beobachtungsplattform wird von einer weißen Linie begrenzt. Übertreten Sie diese Linie nicht, denn es besteht Einsturzgefahr. Sie hindert jedoch nicht daran, den 300 Meter tiefen, offenen Abgrund inmitten einer wunderschönen Steinlandschaft zu bewundern. Der Rückweg erfolgt auf derselben Strecke und endet mit einem steilen Anstieg mit 100 Meter Höhenunterschied, um die Lava-Ebene L’Enclos Fouqué zu verlassen und zum Parkplatz zurückzukehren.
516 Meter Höhenunterschied
  • Höhe des Startpunkts : 2352 m
  • Höhe des Ankunftsorts : 2348 m
  • Maximale Höhe : 2486 m
  • Minimale Höhe : 2213 m
  • Totaler positiver Höhenmeter : 516 m
  • Totaler negativer Höhenmeter : -520 m
  • Maximaler positiver Höhenmeter : 260 m
  • Maximaler negativer Höhenmeter : -260 m