Wasserfall Cascade Bras-Rouge

Fußgänger Um Cilaos

11.3 km
Hin- und Rückfahrt
Fußgänger
4h 35min
Mittel
Cascade Bras-Rouge-19.jpgLa rue des Thermes permet d'accéder au grand parking
Cascade Bras-Rouge-18.jpgUne case de Cilaos
Cascade Bras-Rouge-17.jpgLe parking et le début du sentier en contrebas
Cascade Bras-Rouge-16.jpgLe Grand Bénare est tout au fond
Cascade Bras-Rouge-15.jpgL'immence oratoire en bas du sentier des Porteurs
Cascade Bras-Rouge-14.jpgLes anciens thermes
Cascade Bras-Rouge-13.jpgLe départ du sentier
Cascade Bras-Rouge-12.jpgPassage sous la roche
Cascade Bras-Rouge-10.jpgCascade Bras Rouge
Cascade Bras-Rouge-11.jpgCascade Bras Rouge
Cascade Bras-Rouge-9.jpgLa montée très raide après la cascade et en plein soleil
Cascade Bras-Rouge-8.jpgAu fond au centre c'est Cilaos vu du sentier après la cascade Bras Rouge
Cascade Bras-Rouge-7.jpgPiton de Sucre au dessus de nos têtes
Cascade Bras-Rouge-6.jpgLa vallée du Bras Rouge, rivière sortant du Rond du Piton des Neiges
Cascade Bras-Rouge-5.jpgPassage délicat sur des gravillons
Cascade Bras-Rouge-4.jpgDernière partie du sentier
Cascade Bras-Rouge-3.jpgPassage de ravine vers la fin du sentier
Cascade Bras-Rouge-2.jpgIntersection Bassin Bleu
Cascade Bras-Rouge-12.jpgPresque arrivé à la D242
Cascade Bras-Rouge-20.jpgParking de la D242, au départ du sentier du Col du Taïbit
  • Früher war der Weg für die fernab und in Marla lebenden Bewohner lebenswichtig, um nach Cilaos zu kommen. Dann wurde 1973 die Departementalstraße D242 in Betrieb genommen. Heute ist er noch ein wichtiger Weg für Wanderer, für einige große Bergläufe wie den Grand Raid, und für all diejenigen, die die große Inseldurchquerung von La Réunion machen. Der Wasserfall Cascade Bras-Rouge weist die Spuren einer ausgesprochen harten, glatten Lava auf, wie in Trois Roches. Das Gelände ist gefährlich, denn der Boden ist sehr glatt und rutschig, und es ist unvorsichtig, sich dem Rand zu nähern. Der letzte tödliche Unfall ereignete sich hier im April 2010.
  • Höhenunterschied
    800.97 m
  • Ausstattung
    Regenjacke, Wanderschuhe in gutem Zustand, warme Kleidung, energiereiche Nahrung, Sonnencreme, Taschenlampe, Pflaster, Wasserflasche, detaillierte Karten, Hut.
  • Bezeichnungen (Leistungsmerkmale)
  • Dokumentation
    Mit GPX / KML-Dateien können Sie die Route Ihrer Wanderung zu Ihrem GPS (oder einem anderen Navigationswerkzeug) exportieren
Zum Startpunkt gehen
Fahren Sie zunächst in Richtung Saint Louis, anschließend auf der Nationalstraße RN5 nach Cilaos. Hier angekommen, durchqueren Sie den Ort, und an der Kirche umfahren Sie den Kreisverkehr zu drei Vierteln, dann fahren Sie in Richtung Parkplatz ab. Hier können Sie Ihr Fahrzeug abstellen.
0 km : Cascade Bras Rouge 0,3 km : Cascade Bras Rouge 0,6 km : Cascade Bras Rouge 0,7 km : Cascade Bras Rouge 0,9 km : Cascade Bras Rouge 1,4 km : Cascade Bras Rouge 2,4 km : Cascade Bras Rouge 2,4 km : Cascade Bras Rouge 2,6 km : Cascade Bras Rouge 2,8 km : Cascade Bras Rouge 3,0 km : Cascade Bras Rouge 3,5 km : Cascade Bras Rouge 4,3 km : Cascade Bras Rouge 4,4 km : Cascade Bras Rouge 4,5 km : Cascade Bras Rouge
Etappen
0 km - Verlassen Sie den Parkplatz (Schild 1) und gehen Sie den Weg Sentier des Porteurs hinab.

0.4 km - Nach ein paar Serpentinen kommen Sie unten an diesem Weg an und kommen an einer riesigen Andachtsstätte vorbei. Ein paar Meter weiter erreichen Sie die Departementalstraße D242.

0.6 km - Gehen Sie diese Straße D242 links nach oben. Ein breiter Weg auf der linken Seite erlaubt es Ihnen, die ehemaligen Thermen zu besuchen (Schild 2). Gehen Sie weiter an dieser Departementalstraße nach oben (200 Meter), und Sie erreichen den Anfang des Weges (Schild 3).

0.8 km - Der Weg führt sanft abwärts und erreicht eine Ebene, wo noch ein paar Sicheltannen stehen (Schild 4). Jetzt verläuft der Weg nach rechts und führt am Bras des Etangs entlang.

1.3 km - Unter einem angenehmen Pflanzendach kommen Sie gut voran (Schild 5).

1.8 km - Noch immer oberhalb und entlang des Bras des Etangs gehen Sie sanft bergab (Schild 6).

2.8 km - Sie durchqueren eine kleine, trocken liegende Schlucht, und in der Ferne hören Sie bereits das Rauschen des Wasserfalls. Beim Verlassen des Filaos-Waldes sind Sie am Wasserfall angelangt. Gehen Sie zunächst nach links, wo Sie den Wasserfall sicher von einer Felsplatte aus bewundern können, solange Sie sich nicht allzu sehr ihrem Rand nähern (Schild 7). Kehren Sie dann auf den Weg zurück und gehen Sie weiter bis zum Flussbett des Bras Rouge (Schild 8). Überqueren Sie dann die Furt des Bras Rouge und gehen Sie weiter auf dem Weg entlang, der links fortführt.

3.0 km - Der Aufstieg ist steil und sonnig (Schilder 9 und 10).

3.5 km - Dieser steile Aufstieg ist beendet (250 Meter Höhenunterschied auf einer Entfernung von 500 Metern), aber der Blick auf den Ring von Bras Rouge (umgeben vom Gros Morne, Les Salazes und dem Piton des Neiges) ist einzigartig (Schild 11). Weiter rechts sehen Sie in der Ferne Cilaos.

4.0 km - Dies ist eine schwierige Passage an der Felswand auf einem schmalen, mit Kies bedeckten Weg, nehmen Sie sich Zeit. Es folgen einige Passagen durch trockene Schluchten (Schild 12).

4.8 km - Wieder folgen ein steiler Weg und eine Passage durch eine trockene Schlucht. Jetzt erreichen Sie eine leichte Steigung, wo sich die Kreuzung mit dem Weg von Bassin Bleu (Schild 13) befindet. Der rechte Weg kommt vom Bassin Bleu und kann Sie nach Cilaos zurückführen. Gehen Sie nach links, Sie sind nicht mehr weit von der Departementalstraße D242 entfernt.

5.0 km - Dies ist der letzte steile Weg (Schild 14).

5.2 km - Eine letzte Anstrengung, und Sie sind an der Departementalstraße D242 (Schild 15) angelangt. Wenn Ihr Ziel der Col du Taïbit ist, dann machen Sie eine längere Pause, bevor Sie wieder aufbrechen. Wenn Sie nach Cilaos zurückkehren, können Sie hier gut per Anhalter fahren, ansonsten warten Sie auf den Shuttle-Bus.
801 Meter Höhenunterschied
  • Höhe des Startpunkts : 1203 m
  • Höhe des Ankunftsorts : 1202 m
  • Maximale Höhe : 1251 m
  • Minimale Höhe : 926 m
  • Totaler positiver Höhenmeter : 801 m
  • Totaler negativer Höhenmeter : -802 m
  • Maximaler positiver Höhenmeter : 246 m
  • Maximaler negativer Höhenmeter : -244 m