Route des Laves

Die Lavaströme des Grand Brûlé

Ein faszinierender Anblick


Le Grand Brûlé, von Bois Blanc und Le Tremblet eingegrenzt, bietet eine einzigartige, von den Lavaströmen, die sich immer wieder die Hänge des Vulkans herabwälzen, geformte und gezeichnete Landschaft. Sie ist Teil des Parc national de La Réunion und gehört außerdem dem Weltnaturerbe an. Das ganze Gebiet gleicht einem Naturtheater, in dem das minerale und pflanzliche Bühnenbild die Geheimnisse der Entstehung des Lebens auf den jüngsten Basaltformationen der Insel enthüllt.

In den meisten Fällen rollen die Lavaströme bis hinunter in den Ozean und verändern dabei jedesmal die Küstenlinie, die dadurch eine seltene, wilde Schönheit besitzt.  Unter freiem Himmel bildet die gewundene, drapierte und plissierte erkaltete Lava wahre Kunstwerke. Und im Untergrund  enthüllen die Lavatunnels die bis dahin verborgen gebliebenen Erdschichten.

Zufahrt: die erstarrten Lavaströme des Grand Brûlé sind von der RN2 aus zugänglich. Die Straße führt an der Flanke des Vulkans auf der Ostseite zwischen Saint-Philippe und Sainte-Rose entlang. 
 
Empfehlungen: Die Lavaströme, die nacheinander den Ozean erreicht haben, haben das ONF  ( das nationale französische Amt für Wälder und Naturreservate) dazu gebracht, einen Wanderpfad entlang der Küste anzulegen, der die Waldwege, die zum Meer hinabführen, miteinander verbindet. Entdecken Sie - mit der gebotenen Vorsicht - diese wilde Küste, die zur Pointe du Tremblet führt. Der Weg ist schmal, und die Lavaplatten unter Ihren Füßen sind mit Baumwurzeln überwuchert oder unter Farnen verborgen.  Ein Schild erinnert daran, daß es sich hier um bewirtschaftetes Gebiet handelt. Bitte begnügen Sie sich damit, Ihre Augen wandern zu lassen ; berühren Sie nichts und pflücken Sie auf keinen Fall Pflanzen oder graben sie aus.