Miellerie de Marla

Um Saint-Paul
  • Das Gasthaus La Miellerie de Marla liegt im Talkessel von Mafate im Herzen des bewohnten Teil des Nationalparks Réunion. Aussichtspunkt angelegt zur Beobachtung von „Papangues“ (endemischer Greifvogel der Insel). Blick auf Les 3 Roches und die gesamten Höhenzüge von Mafate.

    Das Gasthaus La Miellerie de Marla verfügt über zwei 4-Bettzimmer, eine Veranda und Gemeinschaftssanitäranlagen (2 Duschen, 2 Waschbecken und 2 WCs). Haushaltswäsche (außer Handtücher) wird gestellt. Am Gästetisch wird traditionelle Küche vom Holzfeuer serviert. Das Abendessen besteht aus hausgemachtem Punsch, einer warmen oder kalten Vorspeise, je nach Saison, einem Cari (Hülsenfrüchte, Reis und Rougail (scharfe Soße)), einem Dessert und einem „Rhum Arrangé“ (ein mit Früchten und Gewürzen angesetzter Rumtopf). Zum Frühstück gibt es lokal angebautem am Holzfeuer geröstetem Kaffee, Vanilletee oder grünem Tee je nach Ernte, oder heiße Schokolade, hausgemachtes Brot, Honig (je nach Saison), wenn möglich ortstypische Konfitüre und Obstsäfte. Das Brot ist hausgemacht. Gemüse und Früchte aus biodynamischem Anbau. Vor Ort verkauft ein Geschäft Honigprodukte, Wachs, Pflanzen, Obst und einige Souvenirs aus dem Talkessel.
  • Umwelt
    • In der Stadt
    • In den Bergen
  • Capacities
    • 8 Person
  • Gesprochene Sprachen
    • Kreolisch
    • Englisch
Service
  • Ausrüstungen
    • Dusche
    • Gemeinsam genutztes WC
  • Ausstattungen
  • Aktivitäten
    • Wanderweg
Tarife
Zahlungsmöglichkeiten
  • Schek
  • Überweisungen
  • Bargeld
  • Tarife
  • 18 €
Öffnungen
Öffnungszeiten
  • Das ganze Jahr über
Einen Kommentar abgeben

Schreiben Sie Ihre Kommentare über Miellerie De Marla :

  • Schrecklich
  • Schlecht
  • Durchschnittlich
  • Gut
  • Ausgezeichnet
1 kommentar
Ausgezeichnet
  • Excellent gîte !

    Super gîte à Marla, un des meilleurs de Mafate. Les dortoirs (4 lits) sont très confortables et les douches chaudes ! Le repas est très très bon (et copieux), petit plus pour la crème brulée en dessert accompagnée des fraises du jardin, un vrai délice. Le gîte ouvre à 15h (pas avant) et le jardin est très agréable pour y boire un bon thé chaud après la rando.

    ,