randonnee_pedestre55_mafate_-_credit_irt_-_emmanuel_virin.jpgRandonnee Pedestre55 Mafate Credit Irt Emmanuel Virin.jpgRandonnee Pedestre55 Mafate Credit Irt Emmanuel Virin.jpg© Emmanuel VIRIN
© Emmanuel VIRIN

Spezieller Wander‑/ Trekkingweg

Auch wenn jede Trekkingtour auf La Réunion ihr Bündel an neuen Sensationen und einzigartigen Erlebnissen mit sich bringt, ist die Tour du Piton des Neiges im Herzen des Nationalparks noch immer eine der Wanderungen, die man unbedingt machen muss. Der Fernwanderweg GR R1 wurde von den Franzosen 2019 zum Lieblings-Wanderweg erkoren und erwartet Wanderfreunde mit sechs Etappen durch die Talkessel der Insel, bei denen man absolut abschalten kann. Schnüren Sie Ihre Rucksäcke zu, ziehen Sie sich warm an und folgen Sie dem Weg auf das Dach des Indischen Ozeans.

Tag 1

Panoramablick, Berghütte und Würstchen-Rougail

Unsere Trekkingtour beginnt zwischen den Filaosbäumen und den kreolischen Häusern von Hell-Bourg im Herzen des grünen Talkessels Salazie. Dieses als eines der schönsten Dörfer Frankreichs eingestufte Städtchen ist für die Geschichte seines Thermalwesens und seine sanfte Lebensart bekannt. Wir nehmen mindestens einen Liter Wasser mit, um genug zu trinken, und machen uns auf dem Fernwanderweg GR R1 auf den Weg.

Tag 2

Sonnenaufgang auf dem Dach des Indischen Ozeans

Die Nacht ist noch dunkel, aber in der Privatunterkunft dampfen bereits die Tassen. Jeder bereitet sich leise vor, um den Aufbruch der Wanderung nicht zu verzögern. Auf dem Programm: ein unvergesslicher Sonnenaufgang auf dem Dach des Indischen Ozeans! Auch wenn die Müdigkeit beim Aufwachen vor ein paar Stunden noch zu spüren war, leuchten jetzt unsere Augen. Auf dem Gipfel des Piton des Neiges erwartet uns ein 360°-Rundumblick auf La Réunion. Jetzt geht die Sonne auf und taucht den Horizont in ein leuchtendes Rosa. Für einen Augenblick gehört der Himmel uns. Die Zeit steht still.

TAG 3

Kräutertee und Holzfeuer

Gleich am nächsten Morgen machen wir uns mit der Durchquerung des kleinen, abgelegenen Weilers Îlet à Cordes wieder auf den Weg. In dem früheren Zufluchtsort der Sklaven scheint die Zeit still zu stehen. Auch wenn uns Stille und allgemeine Gelassenheit umgeben, ist die Wanderung zum Dörfchen Îlet des Salazes sportlich anspruchsvoller. 45 Minuten Höhenunterschied später kommt der Verein Association des Trois Salazes und ihre Berghütte genau richtig. Freiwillige Mitarbeiter bieten uns Kräutertees und Kuchenstücke 100 % Réunion an. Zimt, Johanniskraut oder Geranien – die Natur hat Gutes zu bieten!

Nach der Überquerung des Col du Taïbit und Eindringen in den Talkessel Mafate erreichen wir vor Einbruch der Dunkelheit die Bergunterkunft Miellerie de Marla. Unter der heißen Dusche erfüllt uns ein wohliges Gefühl, bevor wir am Gästetisch mit typischer Küche vom Holzfeuer verwöhnt werden. Sobald wir satt sind, ist es höchste Zeit, die wohlverdiente Ruhe zu genießen.

TAG 4

Hirschzucht und Zauberwald

Der Tag beginnt im Herzen des Talkessels Mafate. Nach einem kleinen Umweg, um die staunenswerte Hirschzucht von La Maison Laclos zu besuchen, geht es in Richtung La Nouvelle. Der nur zu Fuß erreichbare Talkessel Mafate hat die ländliche Schönheit von La Réunion von früher zu erhalten verstanden.

Beim Aufstieg zum Col des Bœufs erwartet uns am späten Nachmittag auf der Tamarindenebene Plaine des Tamarins ein Zauberwald. Hier sind die mit Bartflechten bedeckten Äste der Bäume miteinander verschlungen, während sich der Nebel langsam auf uns herabsenkt. Wir laufen etwas schneller, um die Wärme unserer Pension im Dorf Le Bélier zu erreichen. Jetzt sind wir zurück im Talkessel Salazie.

Tag 5

Der Kreis schließt sich