Musikali sches Kabarett der Höhenlagen

Abendessen und Live-Show
photo-profil-1510726119.jpgPhoto Profil 1510726119.jpgPhoto Profil 1510726119.jpg
Treffen Sie Claudine, Bernard, Francois und Michel

Mit einer ordentlichen Prise Humor schildert Pat’Jaune Anekdoten aus dem Alltagsleben in den Höhenlagen der Insel.

 

La Réunion ist 

Das Zusammenleben

 

Dein perfekter Tag

Der Sonnenaufgang auf dem Vulkan

 

Dein Lieblingsort

La Plaine des Sables

 

Deine Leidenschaft

Die Musik

 

Dein Lieblingsgericht

Bichique-Cari (Bichique sind Jungfische)

 

Dein Lieblingskünstler

Georges Brassens und Jean Ferrat

Das größte Kabarett der Höhenlagen

Im Kabarett Pat’Jaune habe ich einen unvergesslichen Abend verbracht und die Gruppe einzigartiger Musiker und die Kultur der Höhenlagen kennen gelernt. 

Heute Abend geht es in Richtung La Plaine des Cafres, einer Hochebene in den Höhenlagen der Insel. Pat’Jaune erwartet uns, eine der berühmtesten traditionellen reunionesischen Musikgruppen. Das fröhliche Team hat da oben sein eigenes Kabarett eröffnet, um seine authentische Kultur mit seinem Publikum teilen zu können.

Bei unserer Ankunft empfangen uns die Pat’Jaune persönlich. Ihr Look ist unverwechselbar: Filzhut, breite Hosenträger und weißes Hemd. Sie bitten uns, ihr kleines Reich zu betreten, das gleichzeitig Veranstaltungsraum und Gästetisch ist. Heute Abend werden circa vierzig Personen erwartet, die in den Genuss der musikalischen Werke kommen.

Appetithappen

Zunächst setzen wir uns an einen langen Tisch, um einen typischen Aperitif einzunehmen: Samosas und Bonbons Piment, die meine Geschmacksnerven bereits anregen, Punsch und Fruchtsäfte der Saison. Das Kabarett Pat’Jaune steht für Geselligkeit im wahrsten Sinne des Wortes – ein gutes gemeinsames Essen, gute Laune für alle und Musik, die von Herzen kommt.

Bald beginnt die Vorführung. Die drei Gonthier-Brüder – Bernard, François und Michel – und deren Begleitung Claudine entführen uns auf eine Reise, bei der wir die Zeit zurückdrehen und in die Vergangenheit von La Réunion zurückkehren. Gitarre, Kontrabass, Violine und Perkussionsinstrumente, alte europäische Tänze, aufgepeppt durch die Rhythmen der Inseln: der Stil von Pat’Jaune ist absolut mitreißend, wobei Wärme und Humor jederzeit zur Stelle sind.

Farbenfrohes Quartett

Leckere Düfte kommen aus der Küche, und die Musiker kündigen die erste Schlemmerpause an; sie laden uns wieder in den Speisesaal ein. Das Hühnchen-Cari und das Rougail d’Andouillettes (die Andouillette ist eine französische Wurstspezialität, die mit Schweinefleisch und geschnittenen Schweine-Innereien gefüllt ist), über dem Holzfeuer zubereitet, erwarten uns neben Schüsseln mit Reis, Kaperbsen und dem unumgänglichen Tomaten-Rougail auf dem Tisch…

Die Gruppe Pat’Jaune setzt sich zu uns, beginnt ein Gespräch, und lebhafte Diskussionen entstehen. Wir entdecken diese Kultur der „kleinen Weißen der Höhenlagen“, einem der Bestandteile der wunderbaren reunionesischen Mischung, für die das Quartett von La Plaine des Cafres der farbenfrohe Botschafter geworden ist.

Mit Sketchen und Liedern, kreolischen Gerichten und Lachsalven vergehen die Stunden eines fröhlichen und gleichzeitig bewegenden Abends wie im Fluge, bei dem die kreolische Seele für mich greifbar nahe war.

„Übermäßiger Alkoholgenuss schadet der Gesundheit. In Maßen zu genießen.“

Herzlicher, familiärer und geselliger Empfang
Momente des Austauschs mit dem Publikum

Die Entdeckung der Tradition und Musik der Höhenlagen der Insel