paysage-sable-arbre-et-mer-lux-1-credit-naime-vally-dts-web-illimites.jpgLaguneLagune© Naime Vally
© Naime Vally

Was tun auf La Réunion?

In 5, 7, 10 oder 15 Tagen

Unvergessliche Erlebnisse erwarten Sie auf der intensiven Insel

Besuchen, erkunden und erleben Sie die Insel La Réunion ganz nach Ihren Wünschen: zerklüftete Talkessel, ein noch aktiver Vulkan, verzauberte Feenwälder, weiße Sandstrände, authentisch kreolische Dörfer und eine ganz besondere Gastronomie geprägt durch vielfältige Kulturen… es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Reiseveranstalter bieten individuell gestaltete Aufenthalte auf der Insel an. Egal, ob Sie La Réunion in 5, 7, 10 oder 15 Tagen entdecken möchten, wir haben ein Programm zusammengestellt mit Sehenswürdigkeiten, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten, wenn Sie die Insel La Réunion besuchen. Diese Liste ist aber natürlich bei weitem nicht alles, was es auf der intensiven Insel zu entdecken gibt.

Entdecken Sie La Réunion in 5 Tagen

Tag 1: Entdecken Sie den Talkessel Mafate mit dem Hubschrauber oder zu Fuß.

Tag 2: Entspannen Sie am Strand und nutzen Sie die Gelegenheit zum Wassersport (Paddeln, Segeln, Schnorcheln) in der türkisfarbenen Lagune bei 26 °C, geschützt von einem Korallenriff. Im Südwinter von Juni bis September haben Sie sogar die Möglichkeit, auf eine Walbeobachtungstour zu gehen.

Tag 3: Beginnen Sie den Tag mit einem Besuch des Hindu-Tempels im Osten oder einer Vanilleplantage im Herzen des Waldes von Sainte-Rose. Machen Sie eine Essenspause auf der Farm von Philippe Morel, einem Landwirt, der uns einen Einblick sowohl in die von ihm angebauten Produkte als auch über das Kochen gibt.

Tag 4: Ein unumgänglicher Zwischenstopp: die Plaines des Sables am Vulkan Piton de la Fournaise, eine Mondlandschaft von irrealer Schönheit.

Tag 5: Letzte Etappe und nicht minder wichtig, westlich von La Réunion! Wenn Sie auf der Suche nach Nervenkitzel sind, steuern Sie einen Gleitschirm in Sainte-Leu. Begleitet von einem ausgebildeten Fluglehrer, können Sie die Westküste aus der Vogelperspektive erleben.

Was tun auf La Réunion in 7 Tagen?

Tag 1: Wanderung zum Berggipfel Piton Maïdo mit Blick in den wilden und ursprünglichen Talkessel Mafate. Auf dem Weg dorthin durchqueren Sie Zuckerrohrfelder, Wälder und Treffen auf einen Geranienproduzenten.

Tag 2: Abstieg nach Saint-Paul an der Westküste und Entdeckung des schönsten Markts der Insel.

Tag 3: Stopp an den Niagarafällen von Sainte-Suzanne. Entdeckung eines bunten tamilischen Tempels in Saint-André und anschließender Besuch einer Vanilleplantage. Weiterfahrt zum Talkessel Salazie, dem grünsten und üppigsten der drei Talkessel, mit Stopp vor dem Wasserfall Voile de la Mariée.

Tag 4: Hubschrauberflug über die Insel, Entspannen am Strand, Wassersport.

Tag 5: Fahrt in den Talkessel Cilaos über die Straße der 400 Kurven, dominiert vom majestätischen Piton des Neiges, dem höchsten Berg der Insel mit 3.071 Metern. Treffen mit den Produzenten von Linsen und Wein.

Tag 6: Entdeckung des Wilden Südens, Bourbon Pointu-Kaffee im Grand Coude Saint-Joseph.

Tag 7: Besuch der Stadt Saint-Denis – Einkaufen im überdachten Markt, dem Grand Marché.

Was tun auf La Réunion in 10 Tagen?

Tag 1

Fahren Sie an die Westküste, checken Sie im Hotel ein, erkunden Sie die Freizeitaktivitäten des Hotels und essen Sie in der Nähe in einem Restaurant am Meer zu Mittag.

Tag 2

Entspannung am Strand, nautische Aktivitäten (Schwimmen, Schnorcheln mit den Kindern, Paddeln), bewundern Sie den Sonnenuntergang mit den Füßen im Wasser.

Tag 3

Entdecken Sie den Berggipfel Piton Maïdo mit Blick in den wilden Talkessel Mafate, fahren Sie früh los, um zum Sonnenaufgang zu gelangen. Wenn Sie sich für eine Wanderung entscheiden, gehen Sie den Piton Maïdo hinunter und in Richtung Roche Plate, schlafen Sie in einer Berghütte in Mafate.

Tag 4

Fahrt in Richtung Saint-Leu – Strand, Besuch der Kokosfarm Maison du Coco, Besuch des Meeresschildkrötenzentrums Kélonia, Besuch des Salzmuseums oder des Museums Stella Matutina.

Tag 5

Entdeckung des schwarzen Sandstrandes von L‘Étang-Salé, Spaziergang entlang der Küste, Segwaytour im Wald von L‘Étang-Salé.

Tag 6 

Saint-Pierre: Besuch des Museums La Saga du Rhum (um alle Geheimnisse der Rumproduktion und -verkostung kennenzulernen). Fahrt zum Strand von Grand Anse mit einem Picknick.

Tag 7

Fahrt in den Talkessel Cilaos, Erkundung des Dorfes, seiner Kunsthandwerksläden, des Stickhauses und des Weinkellers. Wanderung und Canyoning rund um den Wasserfall Bras-Rouge inklusive Cari (kreolisches Gericht).

Tag 8

Fahrt zum Vulkan Piton de la Fournaise mit der Mondlandschaft La Plaine des Sables; Entspannung am Nachmittag am Strand von Saint-Pierre, Besuch des Marktes von Saint-Pierre

Tag 9

Erkundung des Wilden Südens mit Manapany-les-Bains, dem Wasserfall Langevin/ Grand Galet, der Steilküste Cap Jaune, dem Garten der Düfte und Gewürze Jardin des Parfums.

Tag 10

Fahrt in Richtung Osten: Zwischenstopp auf der Vanilleplantage, Zwischenstopp bei den Lavaströmen, Mittagessen, Anse des Cascades, Notre-Dame des Laves, Kirche von Sainte-Anne, Hindu-Tempel von Saint-André.

Entdecken Sie La Réunion in 15 Tagen

Tag 1: Fahren Sie in Richtung Westküste und besuchen Sie den botanischen Garten „Conservatoire Botanique de Mascarin“. Übernachten Sie anschließend in einem charmanten Hotel in Saint-Leu.

Tag 2: Wanderung zum Piton de Neiges mit einer Übernachtung in der Berghütte La Caverne Dufour. Beobachten Sie einen Sonnenaufgang auf dem Piton des Neiges – höchster Punkt der Insel (3.071 m).

Tag 3: Sonnenbaden am Strand, Schwimmen in der Lagune der von L‘Ermitage, Schnorcheln, Schnuppertauchen im Westen der Insel, Bootsfahrt bei Sonnenuntergang.

Tag 4: Entdeckung des Vulkans Piton de la Fournaise und seiner mysteriösen Mondlandschaft La Plaine des Sables, Erkundung des Lavatunnels.

Tag 5: Erkundung der Insel mit dem Gleitschirm, Landung am Strand von Saint-Leu, Besuch des Museums Stella Matutina.

Tag 6: Besuch der kreolischen Hütten in Hell-Bourg im Talkessel Salazie, Übernachtung in einem charmanten Hotel.

Tag 7: Eine einfache Möglichkeit, den Talkessel Cilaos zu sehen ist die Fahrt zum Aussichtspunkt La Fenêtre des Makes. Richtung Saint-Louis, Les Makes, La Fenêtre, überqueren Sie eine Forststraße und die Aussicht gehört Ihnen.

Tag 8: Canyoning in Cilaos „Fleurs Jaunes“, erlebnisvolle Eindrücke garantiert.

Tag 9: Verpassen Sie nicht die Märkte von Saint-Paul am Freitag- und Samstagmorgen und die von Saint-Pierre am Samstagmorgen.

Tag 10: Besuchen Sie einen tamilischen Tempel und erleben Sie einen Spaziergang auf dem Feuer, ein Picknick am Strand, faulenzen Sie im heißen Sand und schwimmen Sie in der Lagune. Restaurantbesuch am Meer. Die Wanderung Roche Vert Bouteille, einfacher Blick auf den Talkessel Mafate.

Tag 11: Besuchen Sie das Museum Villèle in Saint-Gilles-les-Hauts, das die Geschichte der Kolonialzeit und der Sklaverei nachzeichnet. Ein Bad am Strand und ein Aperitif im Boucan Canot.

Tag 12: Am Morgen fahren Sie im Geländewagen (im Voraus buchen) in Richtung des Flussarms Rivière des Galets (Deux Bras), um den Fluss zu überqueren, und in den Talkessel Mafate einzutauchen. Dort angekommen, gehen Sie zu Fuß in Richtung Ilet Cayenne und machen dann eine Picknickpause.

Tag 13: Fahrt in den Talkessel Salazie und Besichtigung: Wasserfall Voile de la Mariée (Brautschleier), das kreolische Haus Maison Folio, die alten Thermalbäder, das Museum für Musik- und Instrumente des Indischen Ozeans. Anschließend Wanderung zum Aussichtspunkt Trou de Fer.

Tag 14: Entdeckung der Wasserbecken und -fälle des Ostens, Einkaufen im überdachten Markt Grand Marché von Saint-Denis.

Tag 15: Verpassen Sie im Süden nicht den unverzichtbaren Wasserfall Grand Galet in Langevin. Machen Sie einen Abstecher zu Jacques und Marie Claude im Grand Coude Saint-Joseph und probieren Sie den Kaffee Bourbon Pointu.