religionchinoise06guandi-creditirt-sergegelabertdts122017.jpgPhotographePhotographe© Serge GELABERT
© Serge GELABERT

Fest des Kriegsgottes Guan Di

Ein weiteres Highlight der chinesischen Kultur

Das Fest von Guan Di ist die Würdigung des Kriegers, der zum Gott wurde. Diese Gedenkfeier findet jährlich am 24. Tag des 6. Monats des chinesischen Sonnen-Mondkalenders statt. Und an diesem Tag erstrahlen jedes Jahr auf der ganzen Welt die Tempel, die diesem Krieger gewidmet sind, und erwachen zum Leben.

Im Sinne der Reunionesen und ihres Zusammenlebens zielen die Feierlichkeiten des Guan Di darauf ab, die Werte des Guan Di, insbesondere Toleranz, Teilen und Wohlwollen, zu vermitteln.

Auf La Réunion befinden sich drei Pagoden, die dem chinesischen Gott Guan Di gewidmet sind, der ein Leben voller Heldentaten und Tugendhaftigkeit führte, die als „Helden der drei Königreiche“ bezeichnet werden: Zwei befinden sich in Saint-Denis und eine in Saint-Pierre. Die Reunionesen chinesischer Herkunft bleiben der Religion ihrer Vorfahren treu, die bei wichtigen Lebensereignisse wiederbelebt wird. Sie beten zu Guan Di um Schutz zu erlangen, bevor sie eine wichtige Entscheidung treffen, sowohl in ihrem Familienleben als auch in ihrer beruflichen Karriere. Sie kommen, um ihm verschiedene Opfergaben darzubringen, um ihm für die Segnungen des vergangenen Jahres zu danken und um für das kommende Jahr zu ihm zu beten.

Viele Spektakel und Aktivitäten stehen auf dem Programm und sind kostenlos und für alle zugänglich: große Parade ab 10 Uhr am Freitag (vom Rathaus von Saint-Denis bis zur Ecole Centrale), traditionelle Tänze von Löwen und Drachen, Kampfkunstvorführungen, Verkostung von chinesischen Spezialitäten… Konferenzen, Filme und Ausstellungen stehen ebenfalls auf dem Programm dieser Veranstaltung.

Die Feier von Guan Di findet traditionell an zwei Abenden statt. Im Mittelpunkt des ersten Abends steht der Opferritus, der mit der Verkostung der Minen der Langlebigkeit endet, deren symbolische Funktion in den Namen eingeschrieben ist. Der zweite Abend, familiärer und festlicher, bringt alle Gläubigen zu einem Abendessen zusammen, für das man dem Gott Guan Di Speiseopfer darbringt.

Weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungskalender.